STAND

Kulturschaffende haben es in diesen, von der Corona-Pandemie geprägten Zeiten äußerst schwer. Der SWR sendet am Wochenende 17./18. Oktober auf allen Kanälen Programm unter dem Motto "#ZUSAMMENHALTEN für die Kultur" und setzt damit ein Zeichen der Solidarität.

Auch das Live-Konzert mit Frau Wolf und Hanna Landwehr am 17. Oktober im Kasino Kornmarkt in Trier zählt zur Programmaktion.

Frau Wolf und Hanna Landwehr  (Foto: SWR)
Frau Wolf und Hanna Landwehr

Frau Wolf

Die Singer-Songwriterin Christina Wolf steht bereits seit ihrer Jugend mit eigenen Songs auf der Bühne, seit 2014 ist sie unter dem Künstlernamen "Frau Wolf" bekannt. Die gebürtige Saarländerin veröffentlichte im Januar 2020 ihr Debütalbum und trat u.a. bereits als Support für Max Giesinger, PUR und Johannes Oerding auf. Ihre Musik kommt dabei bewusst ohne technische Schönheitskorrekturen oder Plattitüden aus: Bei ihr steht moderner Gitarrenpop im Vordergrund, mit deutschsprachigen Texten, die dazu anregen, etwas genauer hinzuhören.

Hanna Landwehr

Egal, ob Pop, Rock, Blues oder Metal, Cover-Versionen oder eigene Songs, als Background- oder Leadsängerin: Hanna Landwehr fühlt sich in jeder Richtung zu Hause - Hauptsache Musik. Am 17. Oktober gibt es aber auch für sie eine Premiere: Begleitet von Pianist Felix Krause wird sie zum ersten Mal solo ihre eigenen Kompositionen auf die Bühne bringen. Ein Teil ihrer Gage geht an die gemeinnützige Veranstaltung "30 für Trier", eine Aktion von Trierer Künstlerinnen und Künstlern für Kulturschaffende in ihrer Heimatstadt.

STAND
AUTOR/IN