Fahrgasttreppen stehen auf dem Vorfeld des Flughafens Hahn.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Thomas Frey)

Verkauf des Flughafens Hahn

Früherer Geschäftspartner kritisiert Manager des künftigen Hahn-Betreibers

STAND
AUTOR/IN
Ulrike Koch, Eric Beres
Sebastian Grauer
Foto von Sebastian Gauer, Redakteur bei SWR Aktuell im Regionalbüro Traben-Trarbach (Foto: SWR)

Hinter den Kulissen läuft die Schlussphase des Verkaufs des Flughafen Hahn an die künftigen Betreiber - die Frankfurter Swift Conjoy GmbH. Ein ehemaliger Geschäftspartner kritisiert im SWR nun Manager des neuen Hahn-Betreibers.

Für den künftigen Hahn-Eigentümer Swift Conjoy arbeiten Manager, die seit Jahren im Immobiliengeschäft tätig sind. Einer der Geschäftsführer ist gleichzeitig Top-Manager der Firma Swift Holding GmbH, die mit Hochglanzprojekten wirbt.

Video herunterladen (6,9 MB | MP4)

Frankfurter Unternehmer übt Kritik

Der Frankfurter Unternehmer Daniel Korn gibt an, mit heutigen Managern der Swift Conjoy GmbH in einer Firma zusammengearbeitet zu haben. Es geht um ein Hochhaus-Projekt, das er mitfinanziert habe - das Onyx-Gebäude im Frankfurter Westend. Dort entstanden Luxuswohnungen.

Bei diesem Projekt hätten Swift-Manager durch offensichtliche Mängel im Projektmanagement Kostensteigerungen und Bauverzögerungen mitverursacht. "Die Personen, die ich im Nachgang dann eingeschaltet habe, um verschiedene Bereiche des Projektes dann eben in andere Hände zu legen, haben relativ einhellig darüber berichtet, dass der Zustand des Projektes desolat war", sagt Korn.

Video herunterladen (13,2 MB | MP4)

Onyx in Frankfurt: "Wohnungskäufer brachten Sanierung selbst zu Ende"

In der Bauphase hätten die Swift-Manager unter anderem Schlüsselgewerke wie die Bauleitung mehrfach ausgetauscht. Als er selbst stärker ins Projekt-Management eingestiegen sei, sei es zu spät gewesen. "Ich persönlich würde jetzt mit diesem Projekt keine große Werbung machen wollen, weil es zumindest nach meiner Erfahrung jetzt keine Visitenkarte für besonders qualifiziertes Management gewesen ist", so Korn.

2017 hatte die für das Gebäude gegründete Projektgesellschaft Insolvenz angemeldet. Laut Korn haben die Wohnungskäufer die Sanierung des Hochhauses später in Eigenregie fertiggestellt. Die Swift Holding ließ dazu mehrfache Anfragen des SWR unbeantwortet.

Video herunterladen (6,4 MB | MP4)

Hahn-Insolvenzverwalter: Erfolgreich abgeschlossene Projekte

Der Insolvenzverwalter am Flughafen Hahn, Markus Plathner, ließ durch einen Sprecher mitteilen, der Vorgang um das Onyx-Gebäude sei ihm nicht bekannt. "Dagegen steht aber nach unserem Wissen eine Anzahl an Projekten, die erfolgreich abgeschlossen werden konnten." Im Verkaufsprozess würden zu jedem Bieter gängige öffentliche Quellen ausgewertet, wie etwa Creditreform.

Lautzenhausen

Insolventer Airport im Hunsrück Flughafen Hahn an SWIFT CONJOY verkauft

Der insolvente Hunsrück-Flughafen Hahn ist verkauft. Alle Beschäftigten sollen ihren Job behalten. Die neuen Eigentümer kündigten an, zu investieren und den Airport auszubauen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Lautzenhausen

Wie geht es weiter mit dem Hunsrück-Airport? Luftfahrtexperte: Die Zukunft des Hahn liegt im Frachtbereich

Hat der Flughafen-Hahn eine Zukunft? Diese Frage stellen sich wegen der Insolvenz nicht nur die Beschäftigten. Luftfahrtexperte Thomas K. Thomalla aus Unkel sieht gute Chancen für den Hunsrück-Airport.  mehr...

Mainz

Debatte im Landtag Flughafen Hahn als klimaneutraler Frachtflughafen?

Der Landtag hat kontrovers darüber diskutiert, den Hunsrück-Flughafen zum "ersten klimaneutralen Frachtflughafen in Deutschland zu machen". Der Vorstoß kam von den Freien Wählern.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz