Bernkastel-Kues an der Mosel (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

2,3 Promille

Fahrradtour mit Freunden und zu viel Alkohol an der Mosel

STAND

Eine lustige Radtour hatten sieben Bekannte aus Nordrhein-Westfalen am Freitagnachmittag an der Mosel geplant. Offensichtlich hatten die Männer mittleren Alters aber die Wirkung der alkoholischen Getränke unterschätzt, welche man im Laufe des Tages zu sich nahm.

Am Abend gegen 20:30 Uhr geriet einer der Radler in Wintrich (Kreis Bernkastel-Wittlich) aufgrund seines Alkoholwertes von über 2,3 Promille mit dem Fahrrad ins Schwanken und stürzte. Da er keinen Helm trug, zog er sich am Kopf eine Verletzung zu, berichtet die Polizei.

Behandlung im Krankenhaus

Zur Behandlung der, zum Glück für den Radfahrer, wohl noch glimpflich ausgegangenen Verletzung wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht und musste dort wegen "Trunkenheit im Verkehr" eine Blutprobe abgeben.

Weitere Radfahrer alkoholisiert

Bei der Aufnahme des Verkehrsunfalles fiel der Polizei auf, dass auch die Freunde erheblich alkoholisiert waren. Einer der Radfahrer überschritt ebenfalls erheblich den für Radfahrer geltenden Wert von 1,6 Promille und musste sich gleichfalls einer Blutentnahme unterziehen.

Den weiteren Radfahrern wurde die Weiterfahrt untersagt, um weitere Unfälle zu vermeiden.

Erste Bilanz der Monocam in Trier

Erste Bilanz der Monocam in Trier Neue Kamera an A602 - 41 Handy-Sünder in drei Tagen ertappt

Die Polizei Trier hat an drei Kontrolltagen 41 Fahrer mit dem Handy am Steuer erwischt. Überführt hat sie die sogenannte Monocam als Teil eines bundesweiten Pilotprojektes.  mehr...

STAND
AUTOR/IN