Trier

Solferino-Lauf des Roten Kreuzes macht Station

STAND

Ein bundesweiter Fackellauf des Deutschen Roten Kreuzes von Berlin nach Norditalien macht am Donnerstag in Trier Station. Nach Angaben des Kreisverbandes Trier-Saarburg wird die Fackel an der Rettungswache in Trier-Ehrang entgegengenommen. An der Rettungswache und an der Porta Nigra sollen mit der Flamme dann Kerzen entzündet werden, um der Opfer der Flutkatastrophe vom Juli 2021 und der Opfern der Trierer Amokfahrt vom 1. Dezember 2020 zu gedenken. Am Freitag soll die Fackel per Boot ins Saarland gebracht werden. Der Fackellauf wurde im Februar in Berlin gestartet. Kreisverbände - wie zum Beispiel das DRK Trier - konnten sich bewerben, damit die Aktion bei ihnen Station macht. Endpunkt ist das italienische Solferino. Dort wird jährlich am 24 Juni an den Ursprung der weltweiten Rotkreuzbewegung erinnert.

STAND
AUTOR/IN