Esch 2022 (Foto: Esch 2022)

Industriekultur in der Großregion

Stadt Esch/Alzette in Luxemburg ist Kulturhauptstadt 2022

STAND

Die europäische Kulturhauptstadt Esch/Alzette will dieses Jahr mit über 160 Projekten und rund 2.000 Veranstaltungen auf sich aufmerksam machen.

esch-alzette-kulturhauptstadt-2022 (Foto: esch-alzette-kulturhauptstadt-2022)
Die Hochöfen, die zum Schmelzen von Eisenerz genutzt wurden, sind heute auf Hochglanz poliert und thronen über dem Zentrum der Kulturhauptstadt 2022, dem Viertel Esch-Belval. esch-alzette-kulturhauptstadt-2022 Bild in Detailansicht öffnen
Industriebrache im Vordergrund, die moderne Architektur der Uni Luxemburg im Hintergund: In Esch-Belval kollidieren die Gegensätze, die ins Thema "Remix" der Kulturhauptstadt Esch 2022 mit eingeflossen sind. Esch 2022 Bild in Detailansicht öffnen
"Desire Lines" heißt das Performanceprojekt bei der es um das Gehen geht. Bohumil Kostohryz Bild in Detailansicht öffnen
Der "Minett-Trail"verläuft durch den ganzen Süden des Landes Luxemburg und ist Teil des Programms für die Kulturhauptstadt. Esc-Alzette 2022 Bild in Detailansicht öffnen

Das Programm steht unter dem Motto „Remix“. Dabei soll es darum gehen den Mix aus Kulturen in der Region zu präsentieren, aber auch alte Industriekultur mit Neuem zu mixen.

Eröffnungszeremonie im Februar

Am 26. Februar wird Esch-Alzette als europäische Kulturhauptstadt offiziell eröffnet. An verschiedenen Plätzen, auf Bühnen und an Straßenecken soll es Live-Musik, DJ's, Tanz, Projektionen, Lichtinstallationen und Straßenkünstler geben. Alle können mitmachen und sich dafür beim "Future Frequencies Project" anmelden.

Für das Musikprojekt wird der britischen Musiker und Komponist Matthew Herbert zusammen mit Frank Wiedemann und seinem "Future Frequencies Project" auftreten. Dabei werden die Musiker den Soundtrack von Esch2022 entwerfen.

Esch will seine Vielfalt präsentieren

Das Motto der europäischen Kulturhauptstadt Esch-Alzette lautet "Remix". Die Bevölkerung aus vielen verschiedenen Herkunftsländern, die industrielle Geschichte, die Landschaft aber auch die Universität und andere wissenschaftlichen Institute, die sich in Esch-Alzette angesiedelt haben, sollen vorgestellt werden. All das sei die Inspirationsquelle für das Programm, sagen die Organisatoren.

Die geplanten Veranstaltungen sollen wie die Kulturhauptstadt selber, sehr vielfältig sein. Es geht von Theatervorführungen über Foto-Ausstellungen bis hin zu Führungen auf einem Wanderweg, der quer durch die Südregion Luxemburgs führt.

Kunst und Performance

Das Performance Projekt "Desire Lines" setzt sich künstlerisch mit dem Thema Gehen auseinander. Einerseits steht die Bewegung an sich im Fokus andererseits auch die Entscheidungen worauf und wohin wir uns bewegen.

Foto Project Desire Lines (Foto: Bohumil Kostohryz)
"Desire Lines" heißt das Performanceprojekt bei dem es um das Gehen geht. Bohumil Kostohryz

Am Ende von mehreren Workshops soll eine Performance entstehen sowie mehrere Audiowalks. Für das Projekt arbeiten Laufkünstler, Bühnenbilder und Zirkuskünstler zusammen mit Komponisten, Theatermachern und der Kaizen Parkour Academy. 

Auch für Kinder ist etwas dabei ...

"24H electro for kids" heißt eine Sound-Installation, die Kindern und Junggebliebenen es ermöglicht sich mit Synthesizern und Beatboxen musikalisch auszutoben. Das Kollektiv Kogümi hat dafür fünf futuristisch erscheinende Maschinen gebaut.

... und für Naturfreunde

Der "Minett Trail" ist ein 90 Kilometer langer Wanderweg, der durch den Süden Luxemburgs führt. Geführte Wanderungen führen entlang der alten Abbaugebiete von Eisenerz, die die Natur mittlerweile zurückerobert hat. Entlang der Strecke gibt es neuerdings Wanderhütten, die Anfang des Jahres offiziell eröffnet werden sollen. Die Hütten waren Teil eines Architekturwettbewerbs und sollen bald die ersten Gäste, der Kulturhauptstadt empfangen.

STAND
AUTOR/IN