STAND

Das Rheinische Landesmuseum Trier hat nach monatelanger Schließung wegen der Coronabestimmungen am Dienstag seinen ersten Besucher empfangen. Wie die Museumsleitung mitteilte, war es ein Mann aus München, der sich die Sammlung römischer Funde ansah. Seit heute ist das Rheinische Landesmuseum wieder geöffnet. Besucher müssen sich allerdings vorher anmelden. Außerdem geöffnet sind die Römerbauten Porta Nigra und Kaiserthermen. Die Viehmarkthermen bleiben noch geschlossen.

STAND
AUTOR/IN