Glatteis-Unfall im Hunsrück. (Foto: Foto Hosser)

Drei Schwerverletzte

Erste Glatteisunfälle im Hunsrück und an der Nahe

STAND

In der Region Trier hat es am Morgen die ersten Glatteisunfälle gegeben. Zwischen Reichenbach und Frauenberg wurden drei Menschen schwer verletzt. Ihr Auto hatte sich überschlagen.

Laut Polizei kam der Wagen auf der Landstraße 176 zwischen Reichenbach und Frauenberg im Hunsrück von der Straße ab.

Glatteis-Unfall im Hunsrück. (Foto: Foto Hosser)
Glatteis führt zu ersten Unfällen in der Region Trier: In der Nähe von Idar-Oberstein blieb es bei Blechschäden. Foto Hosser

Zwei weitere Glatteisunfälle gab es auf der B41 bei Idar-Oberstein. Dort war eine Brücke über die Nahe überfroren. Zunächst kam ein Auto von der Fahrbahn ab. Noch während die Polizei den Unfall aufnahm, kam es dort zu einem weiteren Glatteisunfall. Es blieb bei Blechschäden, so die Polizei. Die Straßenmeistereien waren im Einsatz.

Glatteis-Unfall im Hunsrück. (Foto: Foto Hosser)
Zu gleich zwei Glatteisunfällen kam es auf einer Brücke über die Nahe bei Idar-Oberstein. Foto Hosser

Auch in der Nähe von Kallweiler im Kreis Bad Kreuznach ist am Morgen eine Autofahrerin mit ihrem Wagen kurz vor der Abfahrt zur Altenburg in einer Kurve von der Straße abgekommen. Laut Polizei hatte sie wegen Straßenglätte die Kontrolle über ihr Auto verloren. Die Frau blieb unverletzt. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Erster Glatteisunfall in dieser Saison im Dienstgebiet der Polizei Kirn - der Wagen war in einer Kurve von der Straße abgekommen (Foto: Polizei Kirn)
Erster Glatteisunfall in dieser Saison im Dienstgebiet der Polizei Kirn - der Wagen war in einer Kurve von der Straße abgekommen Polizei Kirn

Praktisch, aber verboten Streusalz - nur in Ausnahmefällen erlaubt

Vor den Bau- und Supermärkten stapeln sich wieder die Säcke mit Streusalz. Dabei ist die Verwendung in den meisten Kommunen gar nicht erlaubt. Denn Streusalz schadet der Umwelt.  mehr...

Trier

Stadt rechnet mit mehr "Knöllchen" Ampelblitzer in Trier kontrollieren auch Geschwindigkeit

Die Ampelblitzer in Trier blitzen ab Dienstag neben Rotsündern auch Autofahrer, die zu schnell unterwegs sind. Die Stadt verspricht sich neben Mehreinnahmen mehr Sicherheit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN