Trier

Fußball Oberligist Eintracht Trier scheitert mit Einspruch vor Verbandsgericht

STAND

Ein Einspruch von Fußball-Oberligist Eintracht Trier gegen die Abschlusstabelle ist am Abend vom Verbandsgericht des Fußballverbandes Südwest abgelehnt worden. Damit bleibt die Eintracht Tabellenzweiter und muss jetzt in die Relegationsspiele, um den Aufstieg in die Regionalliga zu schaffen. Es ging um den vorzeitigen Rückzug eines Völklinger Vereins. Die Eintracht forderte, dass alle Spiele gegen diesen Verein nicht gewertet werden. Damit wäre Eintracht Trier Erster der Tabelle und direkter Aufsteiger gewesen. Der Verband wertete den Fall anders. Damit bleibt Wormatia Worms Oberligameister. Der Vorstand von Eintracht Trier spricht von einer frustrierenden Entscheidung des Gerichts. Der Verein will heute den Gang vor ein Schiedsgericht prüfen.

STAND
AUTOR/IN