STAND

Vor einem Jahr ist bei Zeltingen-Rachtig die 160 Meter hohe Hochmoselbrücke für den Verkehr freigegeben worden. Die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden ziehen eine positive Bilanz.

In Wittlich sei die Nachfrage von Investoren nach Gewerbeflächen wegen der neuen Verbindung gestiegen, so Bürgermeister Joachim Rodenkirch (CDU). Laut der Ortsbürgermeisterin von Zeltingen-Rachtig gibt es seit der Eröffnung der Brücke in ihrer Gemeinde weniger Schwerlastverkehr.

Video herunterladen (5,7 MB | MP4)

Weniger Verkehr als erwartet

Nach Angaben des Landesbetriebs Mobilität (LBM) rollt bisher weniger Verkehr über die Brücke als erwartet. Ein Grund dafür seien, dass wesentlich weniger Flugpassagiere am Hunsrück-Flughafen Hahn abgeflogen sind als angenommen. Die 160 Meter hohe Hochmoselbrücke ist Teil des sogenannten Hochmoselüberganges, der den Hunsrück mit der Eifel verbindet.

Laut LBM hat der gesamte neue Straßenabschnitt - inklusive der Hochmoselbrücke - etwa 480 Millionen Euro gekostet.

Verkehrszählung Über die Hochmoselbrücke rollt weniger Verkehr als angenommen

Über die vor knapp einem Jahr eröffnete Hochmoselbrücke rollt deutlich weniger Verkehr als zuvor angenommen. Eine Verkehrszählung im September habe ergeben, dass die Brücke am Tag im Schnitt von 12.600 Fahrzeugen genutzt werde, teilte der Landesbetrieb Mobilität (LBM) mit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN