STAND

Am 3. November wählen die Amerikaner einen neuen Präsidenten. Wir haben mit einem Eifeler gesprochen, der seit vielen Jahren in den USA wohnt.

Uwe Paff ist gebürtiger Bitburger und wohnt seit etwa 30 Jahren in der Kleinstadt Carlisle im US-Bundesstaat Pennsylvania. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, wie die Stimmung in den USA ist und ob er denkt, dass Donald Trump im Falle einer Wahlniederlage das Oval Office räumen wird.

Wahlkrimi in Amerika Menschen in der Eifel schauen gespannt in die USA

Bei der Präsidentschaftswahl in den USA zeichnet sich immer noch kein klarer Sieger ab. Joe Biden und Präsident Donald Trump liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Menschen in der Eifel schauen mit Spannung auf den Wahlkrimi in den USA.  mehr...

Bürgermeister von Spangdahlem "Hoffe, dass Spangdahlem bleibt"

Der Bürgermeister von Spangdahlem, Alois Gerten, hofft, dass die US-Airbase Spangdahlem erhalten bleibt. Dabei spielt für ihn keine Rolle, wer die Wahl in den USA gewinnt.  mehr...

Bürgermeister VG Speicher "Joe Biden wird Truppenabzug hinauszögern"

Manfred Rodens (CDU), Bürgermeister der Verbandsgemeinde Speicher, hofft, dass die US-Wahl einen Einfluss darauf hat, ob Truppenteile aus Spangdahlem abgezogen werden.  mehr...

Landrat Eifelkreis Bitburg-Prüm "Es ist eine polarisierende Wahl"

Trump oder Biden? Diese Frage interessiere die ganze Welt, so Joachim Streit (Freie Wähler), Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm. Die Eifel sei mit Spangdahlem in besonderer Weise davon abhängig.  mehr...

Landwirt aus Binsfeld "Die Soldaten werden abgezogen"

Günther Schneider aus Binsfeld wohnt direkt neben der US-Airbase Spangdahlem. Er ist davon überzeugt, dass der Truppenabzug fortgesetzt wird - egal wer die Wahl in den USA gewinnt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN