Spangdahlem

Drohne in Flugverbotszone in der Nähe der US-Airbase genutzt

STAND

Die Polizei Bitburg hat Donnerstag einen Mann ermahnt, der in der Flugverbotszone um die Airbase Spangdahlem eine Drohne steigen ließ. Wie die Polizei mitteilte, konnte der Mann ein gewerbliches Interesse belegen. Es habe keinen Zusammenhang zur Airbase gegeben. Dennoch muss er sich wegen einer Ordnungswidrigkeit gegen die Luftverkehrsordnung verantworten. Denn in einem Umkreis von 1,5 Kilometer um den Luftwaffenstützpunkt gilt eine Flugverbotszone.

STAND
AUTOR/IN
SWR