Bewohner des Baumdorfes Kell am See in ihren Hütten (Foto: SWR)

Dorf in den Bäumen

Baumhaus bei Kell am See vorgestellt

STAND

In Kell am See im Hochwald wurde heute das sogenannte Dorf in den Bäumen vorgestellt. Im Gemeindewald hängen dort auf einer Höhe zwischen ein und sieben Metern zehn Plattformen, die miteinander verbunden sind.

Ein dazugehöriges Baumhaus ist durch einen rollstuhl-gerechten Steg barrierefrei erreichbar. Das Dorf in den Bäumen wurde überwiegend von Kindern und Jugendlichen aus dem Kreis Trier-Saarburg gebaut.

Baumhaus bietet Platz für 25 Personen

Das sogenannte Dorf in den Bäumen verfügt nach Angaben von Andreas Puschnig von der Erlebniswerkstatt Saar, der das Baumhausprojekt leitet, über Schlaf- Koch und Waschmöglichkeiten und bietet Platz für 25 Personen. Es soll von Jugendgruppen und Vereinen gemietet werden können.

Bewohner des Baumdorfes Kell am See in ihren Hütten (Foto: SWR)
Die Kinder und Jugendliche, die das Dorf in den Bäumen gebaut haben.

Kinder und Jugendliche sollen Natur kennenlernen

Ziel des Projektes sei es Jugendliche in der Natur zu fördern und zu stärken. Laut Puschnig können die Kinder und Jugendlichen lernen, wie sie handwerklich arbeiten. Sie könnten aber auch ihre sozialen Kompetenzen trainieren und ihre Persönlichkeit entwickeln, sagt Puschnig: "Das sind Punkte, die fürs Wachstum für Kinder und Jugendliche einfach wichtig sind."

Urlaub um die Ecke Wohnen und schlafen im komfortablen Baumhaus

Haben Sie schon immer davon geträumt mitten im Wald zu wohnen? Wir haben im Pfälzer Wald ein Baumhaus entdeckt, indem sich herrlich komfortabel nächtigen lässt.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN