Trier

Neue Corona-Schutzkonzepte für Hallenbäder

STAND

Für den Herbst gibt es in einigen Hallenbädern der Region Trier neue Corona-Schutzkonzepte. Das Saar-Mosel-Bad in Konz hat bereits mit einem Badebetrieb unter 2G+ - Regelung begonnen, die sich an den Warnstufen des Kreises orientiert. Das Konzer Hallenbad kehrt dann zu den Öffnungszeiten wie vor der Pandemie mit neuen Corona- Schutzmaßnahmen zurück. Die 2G+-Regel bedeutet dann, dass es keine Beschränkung für die Zahl an Besuchern mehr gibt, wenn weniger als 26 ungeimpfte oder nicht-genese Badegäste anwesend sind. Die Testpflicht bleibt jedoch für ungeimpfte und nicht-genese Personen bestehen. Die 3G-Regel, also vollständig geimpft, genesen oder getestet, gilt weiterhin für die Hallenbäder in Trier, Idar-Oberstein, Saarburg, Traben-Trarbach und Bitburg. Ab dem 1. Oktober darf außerdem die Saunawelt in Bitburg nur noch mit Impf- oder Genesenennachweis besucht werden. Die gewohnten Abstands- und Hygieneregeln bleiben in allen Bädern bestehen.

STAND
AUTOR/IN