Das Impfzentrum in Trier öffnet wieder (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Impfungen gegen das Coronavirus

Impfzentrum Trier wieder geöffnet

STAND

Seit Mittwoch ist das Impfzentrum Trier in den Moselauen wieder offen. Die Stadt Trier und der Kreis Trier Saarburg betreiben es gemeinsam. 1.000 Impfungen täglich sind möglich.

Alles ist im Impfzentrum im Messepark in Trier bereit: Der Check-In ist aufgebaut, die Bereiche, in denen Ärzte die Menschen über die Impfung aufklären, die Impfstraßen, die Stühle im Wartebereich.

Bis zu 1.000 Menschen können hier jeden Tag gegen das Coronavirus geimpft werden. Aus Stadt und Kreisverwaltung haben sich insgesamt 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereiterklärt, für das Impfzentrum Trier zu arbeiten.

Mitarbeiter der Kreisverwaltung helfen im Impfzentrum

Einer von ihnen ist Johannes Kohl, er ist als Beamter bei der Kreisverwaltung und normalerweise im Rettungsdienst im Einsatz. Er hat schon im Frühjahr im Impfzentrum Trier gearbeitet und ist froh, auch jetzt wieder dabei zu sein.

Rheinland-Pfalz

Erst-, Zweit- und Booster-Impfung Acht Impfzentren in RLP haben Betrieb aufgenommen

In Rheinland-Pfalz haben am Mittwoch acht vom Land betriebene Impfzentren den Betrieb wieder aufgenommen - egal ob für Erst-, Zweit- oder Booster-Impfungen.  mehr...

"Ich bin Springer für alles, ich werde mal den Check-In machen, den Check-Out, die Impfkabine, oder werde mal die Personalplanung unterstützen. Ich darf bei allem ein bisschen reinschnuppern."

Erst-, Zweit- und Booster-Impfung möglich

Die Termine im Trierer Impfzentrum sind schon gut gebucht. Bis Ende des Jahres sind 11.000 Zeitfenster über die Internetseite des Landes freigegeben. Bisher haben sich 9.500 Menschen für die Auffrischungsimpfung - die sogenannte Booster-Impfung - angemeldet, so Triers Oberbürgermeister Wolfram Leibe.

Schon seit dem 18. November können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger unter anderem im Internet registrieren, um dann einen Termin für die Corona-Impfung zu erhalten.

Video herunterladen (20 MB | MP4)

Oberbürgermeister Leibe: Ungeimpfte sollen sich jetzt impfen lassen

800 Menschen haben sich angemeldet, um sich erstmals gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Oberbürgermeister Leibe hofft, dass sich diese Zahl noch steigert. Es sei wichtig, dass sich vor allem bisher Ungeimpfte jetzt impfen ließen.

Da sei die Herausforderung, so Leibe, dass sowohl Booster-Impfungen gemacht würden, als auch Leute ermutigt würden, die überhaupt noch nicht geimpft seien, ins Impfzentrum zu kommen.

Corona-Impfung auch ohne Termin

Für Menschen, die Bürokratie scheuen, gibt es ab 1. Dezember auch offene Impftage im Impfzentrum Trier. Dann kann jeder auch ohne Termin zum Impfen kommen, man muss nur den Personalausweis mitbringen.

"Die Tür ist offen - lassen Sie sich impfen."

Impfzentrum Trier soll auch am Wochenende offen sein

Das Impfzentrum soll auch an Wochenenden und möglicherweise an Feiertagen offen sein. Die Arbeitszeiten für die Mitarbeiter können länger sein als normalerweise. Bisher ist geplant, das Impfzentrum auf jeden Fall bis Ende des Jahres geöffnet zu lassen.

Dann hängt es von der Nachfrage ab, ob es weitergeht. Denn zusätzlich kann man sich im Klinikum Mutterhaus in Trier und in Hausarztpraxen gegen das Coronavirus impfen lassen.

221 Tage war das Impfzentrum beim ersten Mal geöffnet - in dieser Zeit sind dort nach Angaben der Stadt fast 170.000 Menschen geimpft worden. Schon bei der Schließung hieß es, dass das Impfzentrum im Stand-By-Modus bleibe. Das heißt, dass es innerhalb von 48 Stunden wieder öffnen könne. Das wurde jetzt nötig.

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Eine Liste der beteiligten Kliniken in RLP Corona-Impfungen in Krankenhäusern gestartet

Seit dieser Woche ergänzen Corona-Impfungen in Krankenhäusern die Impfmöglichkeiten in Rheinland-Pfalz. An 21 Kliniken werden Impfstationen eingerichtet. Von diesen gehen am Mittwoch weitere in den Betrieb.  mehr...

Impfungen auch in Krankenhäusern und Impfbussen möglich

In den Regionen, in denen es keine Impfzentren mehr gibt, sollen häufiger als bisher Impfbusse stehen. Hintergrund: Zuständig für Corona-Impfungen sind in erster Linie niedergelassene Ärzte.

Dort müssen Patienten aber zum Teil wochenlang auf einen Termin warten. Deshalb sollen einige Impfzentren wieder öffnen. Darüber hinaus bietet das Land Corona-Impfungen an Bussen und auch in Krankenhäusern an.

Rheinland-Pfalz

Die neuen Corona-Maßnahmen Diese Regeln gelten jetzt in Rheinland-Pfalz

Infektionsschutzgesetz, Bund-Länder-Vereinbarungen und 2G: Diese Corona-Regeln gelten seit Mittwoch in Rheinland-Pfalz. Eine Übersicht.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RLP: Viele Sonderimpfaktionen starten am Wochenende

Seit dem 24. November gilt in Rheinland-Pfalz eine neue Corona-Verordnung. Die aktuelle Entwicklung der mittlerweile vierten Welle im Land finden Sie hier im Blog.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Dritte Impfdosis: Fragen und Antworten Alles rund um die Booster-Impfung in Rheinland-Pfalz

Steigende Corona-Fallzahlen heizen die Diskussion um Auffrischungsimpfungen an. Was bringt die Booster-Dosis? Für wen ist sie sinnvoll? Und wo gibt es sie in Rheinland-Pfalz?  mehr...

Trier

Immer mehr Covid-Patienten in Krankenhäusern Corona: Lage auf Intensivstationen in Region Trier spitzt sich zu

In den Krankenhäusern in Trier und in der Region landen immer mehr Covid-Patienten. Ein Trierer Intensivmediziner sagt: Viele schwere Verläufe gibt es bei Ungeimpften.  mehr...

Ausweg aus der Corona-Pandemie? Debatte über Impfpflicht auch in Rheinland-Pfalz

Angesichts steigender Infektionszahlen hat auch Rheinland-Pfalz die Corona-Maßnahmen verschärft. Und inzwischen wird nun auch über eine Impfpflicht diskutiert.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Stuttgart, Mainz, Berlin

COVID-19: Impfungen im Südwesten Corona-Impfen: Aktuelle Zahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird seit Ende Dezember gegen das Coronavirus geimpft. Hier finden Sie die aktuellen Impfzahlen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN