Chlordioxid-Austritt in Gebäude nahe der Riveristalsperre (Foto: SWR)

Zahlreiche Feuerwehren waren im Einsatz

Chlordioxid in Gebäude an Riveristalsperre ausgetreten

STAND

In einem Gebäude nahe der Riveristalsperre (Kreis Trier-Saarburg) ist Chlordioxid ausgetreten. Das hat die Feuerwehr Ruwer mitgeteilt. Der Einsatz wurde nach mehreren Stunden beendet.

Nach Angaben der Feuerwehr handelt es sich um mehrere Liter, die in einer Wasseraufbereitungsanlage nahe der Talsperre ausgetreten sind. Betreiber der Anlage ist der Zweckverband Wasserwerke Ruwer.

Durch den Austritt habe sich giftiges Chlorgas gebildet. Mitarbeiter hätten den Vorfall am Morgen bemerkt, als sie das Gebäude betraten, um Wartungsarbeiten durchzuführen.

Ursache für Chlordioxid-Austritt wohl technischer Defekt

Grund für den Austritt sei vermutlich ein technischer Defekt gewesen. Das Gebäude sei nach Angaben der Feuerwehr nun gelüftet und anschließend mit Wasser ausgespült worden. Das verunreinigte Wasser habe man dann in einem dafür vorgesehenen Behälter aufgefangen.

Zahlreiche Feuerwehren im Einsatz

Nach Angaben der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Ruwer wurden in Folge des Austritts Absperrungen und Sicherungen eingerichtet.

Es bestand keine Gefahr für das Trinkwasserreservoir.

Riveristalsperre Chlordioxide ausgetreten (Foto: SWR)
Die Riveristalsperre ist die zentrale Trinkwasserquelle für die Stadt Trier und die Verbandsgemeinde Ruwer.

45 Einsatzkräfte waren den Angaben zufolge noch bis zum Freitagmittag vor Ort, darunter der Gefahrstoffzug Nord des Landkreises Trier-Saarburg, die Feuerwehren aus dem nahen Riveris, Morscheid aus Waldrach sowie die Führungsstaffel und Wehrleitung der VG Ruwer.

Die Riveristalsperre ist die zentrale Trinkwasserquelle für die Stadt Trier und die Verbandsgemeinde Ruwer.

Leutkirch im Allgäu

Rund 500 Liter Gas ausgetreten Chlorgas-Alarm im Center Parcs in Leutkirch: Erlebnisbad öffnet wieder

Nach dem Chlorgasaustritt in der Leutkircher Ferienanlage Center Parcs Allgäu ist nach dem Einkaufs- und Restaurantbereich ab Mittwoch auch das Erlebnisbad "Aqua Mundo" wieder geöffnet.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

Weilerbach

Anhaltende Hitze und Trockenheit Speicher in der Pfalz immer leerer: Menschen sollen Wasser sparen

Es ist ein eindringlicher Appell, den der Wasserzweckverband Weihergruppe im Kreis Kaiserslautern an die Menschen richtet: Sie sollen Trinkwasser sparen, wann immer es möglich ist.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR