STAND

Der Trierer Stadtrat hat das umstrittene Baugebiet Brubacher Hof gestoppt. Die Stadtratsmitglieder stimmten mehrheitlich dafür, den im November vom alten Stadtrat verabschiedeten Beschluss aufzuheben.

28 Stadtratsmitglieder stimmten am Donnerstagabend für die Aufhebung, 23 dagegen, es gab eine Enthaltung. Als Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) das Abstimmungsergebnis verkündete, gab es Jubel und Applaus im Sitzungssaal. Mitglieder der Bürgerinitiative "Rettet Brubach" verfolgten die Sitzung im Zuschauerbereich.

Dauer

Überraschender Antrag der Freien Wähler

Das Aus für das Baugebiet wurde erst durch einen für alle überraschenden Antrag der Freien Wähler möglich, die mit nur einem Sitz im neuen Stadtrat vertreten sind. Alle Brubach-Gegner - unter anderem die Grünen und die AfD - versammelten sich hinter diesem Antrag. Alleine hätten Grüne und AfD mit ihren Anträgen wohl keine Mehrheit zustande bekommen.

Erst im November hat der Stadtrat eine Satzung verabschiedet, nach der der Brubacher Hof Baugebiet für rund 2.500 Menschen werden soll. Naturschützer und Anwohner hatten dagegen protestiert. Sie befürchteten negative Auswirkungen für das Stadtklima, wenn in dem Gebiet im Stadtteil Maria Hof gebaut wird. Außerdem könnte dadurch ein Verkehrschaos begünstigt werden. Das Gebiet galt im Flächennutzungsplan der Stadt jahrelang als wichtige Frischluftschneise für die Innenstadt.

Dass das Gebiet Brubacher Hof erneut Thema im Stadtrat wurde, wurde möglich, weil sich nach den Kommunalwahlen die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat geändert haben. Die Brubach-Gegner haben Sitze dazugewonnen.

Dauer

Jubel nach Abstimmung Trierer Stadtrat stoppt umstrittenes Baugebiet Brubacher Hof

Der Trierer Stadtrat hat das umstrittene Baugebiet Brubacher Hof gestoppt. Die Stadtratsmitglieder stimmten mehrheitlich dafür, den im November vom alten Stadtrat verabschiedeten Beschluss aufzuheben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN