Trockenheit und Hitze

So bewässert Winzer Timo Dienhart seine Weinberge an der Mosel

STAND
AUTOR/IN
Christian Altmayer
Foto von Christian Altmayer, Redakteur bei SWR Aktuell im Studio Trier (Foto: SWR)

Ohne Bewässerung kein Weinbau in Steillagen - das sagen Experten angesichts des Klimawandels. Ökowinzer Timo Dienhart setzt in Maring-Noviand auf ein Tropfleitungssystem.

Timo Dienhart bewässert seine Weinberge mit einer Tropfleitung. Anders würden ihm vor allem viele junge Stöcke vertrocknen (Foto: SWR)
Timo Dienhart bewässert seine Weinberge mit einer Tropfleitung. Anders würden ihm vor allem viele junge Stöcke vertrocknen.
Auf dem Nachbarweinberg finden sich schon einige welke Pflanzen. Ob sie den Sommer überstehen werden, ist fraglich.
Die Weinberge von Timo Dienhart liegen auf Steilhängen im Liesertal. Ohne Bewässerungssysteme ist hier laut Experten wohl bald kein Weinbau mehr möglich.
Dienhart schließt mobile Wassertanks an die Tropfleitungen an. So sorgt er dafür, dass alle seine Reben Wasser bekommen.
Das Wasser zapft er an dieser Quelle im Ortsteil Siebenborn ab. Manchmal stehen hier die Landwirte Schlange.
Maring-Noviand

Trockenheit im Weinbau Winzer von der Mosel: "Wir brauchen jetzt dringend Regen"

Die Hitzewelle setzt auch Weinbergen an der Mosel zu. Wegen des Klimawandels müssen Reben bewässert werden. Winzer Timo Dienhart aus Maring-Noviand sorgt sich um den Jahrgang.  mehr...