Gewusst wie!

Gratisstrom vom eigenem Balkon

STAND

Eine Solaranlage auf dem eigenen Balkon? Wie das geht, darüber konnten sich Interessierte bei einem Workshop in Gusterath informieren. Warum das das für viele eine Alternative ist, lesen Sie hier.

Photovoltaik-Workshop in Gusterath: In wenigen Schritten zum eigenen Balkonkraftwerk (Foto: SWR)
Klaus Weber (links im Bild) ist neugierig, was der Workshop zu bieten hat. Er überlegt, einige Solarmodule im Garten oder auf seinem Hausdach anbringen zu lassen. Paul Roth (rechts) möchte sich auch ein Balkonkraftwerk anschaffen, um seinen Stromverbrauch zu reduzieren und Geld zu sparen.
Carole Heimann ist sehr interessiert an erneuerbaren Energien. Sie überlegt, sich eine kleine Anlage anzuschaffen. Frank Bonert ist Energieanlagenelektroniker und besitzt bereits eine Balkon-Solaranlage. Er will sie um weitere Module erweitern.
Andreas Helfrich beschäftigt sich schon länger mit Photovoltaikanlagen. Mit einem eigenen Solar-Balkonkraftwerk möchte er seine Waschmaschine und Spülmaschine betreiben.
Gisela Fring, vom Heimatverein, der den Workshop veranstaltet hat, möchte herausfinden, ob sie ihre Photovoltaikanlage auf dem Hausdach mit einem Balkonkraftwerk erweitern kann.
Ali Rezania informiert sich, wie die Solarmodule funktionieren und wie diese angeschlossen werden. Wenn die Anschaffungskosten etwas gesunken sind, möchte er sich ein Balkonkraftwerk anschaffen.
STAND
AUTOR/IN
SWR