Russland-Ukraine-Krieg

Notunterkunft für Ukraine-Flüchtlinge in Gutweiler eingerichtet

STAND

Im Dorf Gutweiler wurde eine Notunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine eingerichtet. Die Altenberghalle soll bis zu 150 Menschen beherbergen können.

Der Innenhof vor der Sporthalle wird zum Eingangsbereich der Unterkunft. (Foto: SWR, Lara Bousch)
Der Innenhof vor der Sporthalle wird zum Eingangsbereich der Unterkunft. Viele Menschen aus Gutweiler haben bereits ihre Hilfe bei der Betreuung der Geflüchteten angeboten, teilte Ortsbürgermeister Ralph Biedinger mit. Lara Bousch
Die Sporthalle wird komplett umfunktioniert und biete den Geflüchteten Schlafplätze und einen Essbereich. Lara Bousch
Die Betten für die Geflüchteten wurden von Feuerwehr, THW und anderen Hilfsorganisationen bereitgestellt und in der vergangenen Woche aufgebaut. Lara Bousch
Die Altenberghalle soll nur vorübergehende Schlafplätze für ukrainische Flüchtlinge bieten, bevor diese auf die Kommunen weiterverteilt werden. Lara Bousch
Auf dem an die Halle angrenzenden Sport- und Spielplatz in Gutweiler werden geflüchtete Kinder spielen können. Auch die örtliche Kindertagesstätte stehe für die Aufnahme ukrainischer Kinder bereit, so Ortsbürgermeister Ralph Biedinger. Lara Bousch

Die Altenberghalle in Gutweiler wurde in der letzten Woche vom Deutschen Roten Kreuz mit Stockbetten ausgestattet. Vor allem Frauen und Kinder sollen hier vorübergehend untergebracht werden.

Gutweiler

Notunterkunft in Sporthalle eingerichtet Gutweiler wartet auf bis zu 150 Ukraine-Flüchtlinge

Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, die Verbandsgemeinde und die Kreisverwaltung haben in Gutweiler bei Trier eine Sporthalle zu einer Notunterkunft umfunktioniert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR