Elektriker Oliver Sehn aus Piesport sammelt Spenden, um den Menschen im Hochwassergebiet in Trier-Ehrang neue Elektro-Geräte zu geben. (Foto: SWR, Eva Lamby-Schmitt)

Elektriker mit besonderen Spenden-Idee

Spenden und Hilfe für Trier-Ehrang nach Hochwasser

STAND

Ein Elektriker hat festgestellt: Das, was die Menschen im Hochwassergebiet Trier-Ehrang wirklich brauchen außer Strom - sind Geräte wie Waschmaschinen, Kühlschränke und Fernseher.

Die Menschen in den Hochwassergebieten wie in Trier-Ehrang brauchen vor allem Waschmaschinen und Kühlschränke, denn die hat die Flut zerstört (Foto: SWR, Eva Lamby-Schmitt)
Die Menschen in den Hochwassergebieten wie in Trier-Ehrang brauchen vor allem Waschmaschinen und Kühlschränke, denn die hat die Flut zerstört Eva Lamby-Schmitt
Elektriker Oliver Sehn aus Piesport sammelt Spenden, um den Menschen im Hochwassergebiet in Trier-Ehrang neue Elektro-Geräte zu geben. Eva Lamby-Schmitt
Spenden haben eine ganze Lkw-Ladung voll von Elektrogeräten für die Hochwasser-Betroffenen in Trier-Ehrang ermöglicht Eva Lamby-Schmitt
Jede Menge neue Kühlschränke und Waschmaschinen für die Menschen in Trier-Ehrang werden von Piesport dorthin gebracht Eva Lamby-Schmitt
Viele Menschen an der Mosel haben gespendet, um den Menschen im Hochwassergebiet in Trier-Ehrang neue Elektro-Geräte zu kaufen Eva Lamby-Schmitt
Michael Basten, ein Freund des Elektrikers. Er grillt Bratwürstchen für die Menschen in Trier-Ehrang Eva Lamby-Schmitt
Auch Sachspenden für die Menschen im Hochwassergebiet in Trier-Ehrang sind eingegangen: Hygieneartikel, Waschmittel, Wasser Eva Lamby-Schmitt
Heike Do Carmo Coelho hat von Oliver Sehn neue Elektrogeräte bekommen. Ihr neu renoviertes Haus wurde durch das Hochwasser in Trier-Ehrang überflutet Eva Lamby-Schmitt
STAND
AUTOR/IN
SWR