Schranke landet auf Linienbus

Beinahe-Zusammenstoß an Bahnübergang in Trier-Zewen

STAND

Es fehlten nur wenige Zentimeter: An einem Bahnübergang in Trier-Zewen ist es am Montagabend zu einem Beinahe-Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Güterzug gekommen.

Polizei Trier (Foto: An einem Bahnübergang in Trier-Zewen ist es zu einem Beinahe-Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Güterzug gekommen.)
Die Schranke landete auf dem Dach der Fahrerkabine. An einem Bahnübergang in Trier-Zewen ist es zu einem Beinahe-Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Güterzug gekommen.

Bus stand teilweise auf Bahnübergang in Zewen

Wie die Polizei mitteilte, gelang es dem Busfahrer nicht rechtzeitig, beim Aufleuchten der roten Warnlampe den Bus vor dem Übergang zum Stehen zu bringen. Die Schranke senkte sich und landete auf dem Dach der Fahrerkabine. Der Bus habe teilweise auf dem Bahnübergang gestanden.

Trotz Notbremsung fuhr der Zug immer noch um die 70 Kilometer pro Stunde, als er die Stelle erreichte, wie es hieß. Es befanden sich keine weiteren Fahrgäste im Bus.

"Nur wenige Zentimeter vor dem Busfahrer raste der Zug vor der Scheibe der Fahrerkabine vorbei."

Busfahrer unter Schock

Der Busfahrer sei unter Schock in der Kabine sitzen geblieben. Er blieb ansonsten unverletzt, so die Polizei. Es liefen Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Trier

Ortsvorsteher warnt seit acht Jahren Warum ein Bahnübergang in Trier nicht repariert wird

Ein defekter Bahnübergang im Trierer Stadtteil Euren sorgt seit acht Jahren für Ärger. Der Ortsvorsteher sieht Handlungsbedarf, die Bahn offenbar nicht.  mehr...

Ravensburg

Trotz geschlossener Bahnschranke Gleise überquert Mann wird in Ravensburg von Zug erfasst und stirbt

Ein 35 Jahre alter Mann ist am Freitagabend am Bahnübergang Ravensburg-Oberzell von einem Zug erfasst und getötet worden. Er hatte trotz geschlossener Bahnschranken versucht, die Gleise zu queren.  mehr...

STAND
AUTOR/IN