Stadtkyll

Behinderungen durch Schnee in der Region Trier

STAND

In der Region Trier hat es in der Nacht zum Teil erhebliche Behinderungen wegen Neuschnee gegeben. Nach Polizeiangaben gab es mehrere Unfälle, verletzt wurde niemand. Laut Polizei waren vor allem die Eifel und der Hunsrück betroffen. Auf schneeglatten Straßen rutschten Autos in Gräben, auf Steigungsstrecken blieben Lkw hängen oder stellten sich quer, wie beispielsweise auf der B51 zwischen Olzheim und Stadtkyll in der Eifel. Auch auf der B50 Richtung Morbach und L150 Richtung Thalfang im Hunsrück blieben Fahrzeug in den Steigungen hängen. Dort wo es Unfälle gab, sei es bei Blechschäden geblieben. Unter der großen Schneelast kippten laut Polizei auch einige Bäume um, die von den Straßenmeistereien weggeräumt wurden. Die Räum- und Streudienste seien seit Stunden im Einsatz. Vor allem Nebenstrecken sind zum Teil noch nicht geräumt, so die Polizei

STAND
AUTOR/IN