Die Ampelblitzer in Trier sollen ab November auch die Geschwindigkeit kontrollieren  (Foto: SWR, Dunja v. Morzé)

Stadt rechnet mit mehr "Knöllchen"

Ampelblitzer in Trier kontrollieren auch Geschwindigkeit

STAND

Die Ampelblitzer in Trier blitzen ab Dienstag neben Rotsündern auch Autofahrer, die zu schnell unterwegs sind. Die Stadt verspricht sich neben Mehreinnahmen mehr Sicherheit.

Sie sind schlank und unauffällig - die Säulen mit den Ampelblitzern in Trier. Derzeit gibt es fünf Säulen. Drei davon sind seit August in Betrieb, zwei weitere kamen später hinzu. Wer bei Rot über eine Ampel fährt, muss dort mit einem Bußgeld rechnen. Und ab November auch derjenige, der zu schnell fährt. An den Standorten könnten keine mobilen Blitzer eingesetzt werden - wegen des hohen Verkehrsaufkommens hieß es von der Stadt. Alle Messstellen seien aber auch Unfallhäufungsstellen. Die Geschwindigkeitsmessung trage deshalb dazu bei, die Verkehrssicherheit zu steigern.

Viele bei Rot über die Ampel gefahren

Ampelblitzer erfassten in Trier allein in den ersten vier Wochen ihres Betriebs insgesamt 214 Rotlichtverstöße. Nach Angaben der Stadt Trier gab es die meisten am Martinsufer, die wenigsten im Wasserweg. Am Martinsufer sind demnach in dem Zeitraum fast 160 Autofahrer dabei erwischt worden, wie sie über rote Ampeln fuhren. Auch damals sei die Geschwindigkeit statistisch erfasst worden - 1.200 Autos mit zu hoher Geschwindigkeit seien aufgefallen.

Messgeräte wechseln in den Ampelblitzern

Nach Angaben der Stadt Trier gibt es aktuell zwei Messgeräte, die in den fünf Ampelblitzern wechselweise eingesetzt werden. Ein drittes Messgerät ist bei einem Unfall am Martinsufer beschädigt worden. Es wird derzeit repariert. Außerdem sei am Pacelli-Ufer in Höhe der Pellinger Straße eine sechste Ampelblitzer-Säule im Bau.

Video herunterladen (13,3 MB | MP4)

Trier

Verkehrssünder aufgepasst Erste Messsäule für Ampelblitzer in Trier installiert

Am Trierer Martinsufer ist heute die erste Messsäule für Ampelblitzer installiert worden. Nach Angaben der Stadt ist es die erste von insgesamt sechs Halterungen für die Trierer Ampelblitzer.  mehr...

Koblenz

Rentner kämpft gegen Raser Falscher Blitzer in Koblenz nach einem Jahr wieder aufgetaucht

Ein Dieb stiehlt eine Blitzer-Attrappe aus einem Vorgarten in Koblenz. Ein Jahr später taucht die falsche Radarfalle wieder auf - wie aus dem Nichts.  mehr...

60 Jahre Radarkontrolle Temposündern auf der Spur

Am 21. Januar 1957 wurde die erste "Gebühreneinzugsmaschine" aufgestellt. Seitdem protestieren Autofahrer gegen die Kontrolle. SWR2 Impuls sprach mit dem Technik-Historiker Kurt Möser.  mehr...

STAND
AUTOR/IN