Mitveranstalter Thorsten Dierichs füllt einen Motivballon bei der Kirmes "Allerheiligenmesse" auf dem Viehmarktplatz in Trier (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Harald Tittel)

Allerheiligenmesse kommt wieder in Fahrt

Mehrere hundert Besucher auf Viehmarktplatz in Trier

STAND
AUTOR/IN
Lara Bousch

Letztes Jahr ist die Allerheiligenmesse in Trier ausgefallen. Seit Freitag dreht sich das Karussell wieder auf dem Trierer Viehmarktplatz - und wird gut von den Besuchern angenommen.

Mehrere hundert Besucher kamen seit dem Start am Freitag auf das Gelände, schätzte Mitveranstalter Werner Weeber am Sonntag. "Wir sind froh, dass wir den Familien, dass wir den Kindern wieder Freude schenken können, denn das ist unser Leben", sagte der Schausteller.

Für die Allerheiligenmesse wurde eigens in Abstimmung mit der Stadt ein Konzept entwickelt, das nach der 3G-Regel allen Geimpften, Genesenen und Getesteten den Zutritt ermöglicht. Die Besucher müssen am Einlass nachweisen, dass sie genesen, geimpft oder negativ auf das Coronavirus getestet sind.

Noch bis zum 7. November wollen 17 Schaustellerbetriebe die Kinderaugen auf der Kirmes zum Leuchten bringen. Die Schausteller freuen sich, ihre Buden endlich wieder aufbauen zu können. Für manche war die lange Auszeit auch eine lange Zitterpartie.

Schaustellerin Anni Altmeier baut nach der langen Coronapause ihre Süßigkeitenbude endlich wieder bei einer Kirmes auf. (Foto: SWR)
Anni Altmaier ist Schaustellerin in dritter Generation. Die Corona Zeit war sehr hart für sie ohne Jahrmärkte und Kirmesveranstaltungen. Doch ihre Bude zu verkaufen, und etwas anderes zu machen kam für sie nicht in Frage. "Das Schaustellerleben liegt mir einfach im Blut" sagt die Schaustellerin. Bild in Detailansicht öffnen
Ludwig Weeber kommt aus einer Schaustellerfamilie aus Bad Kreuznach und durfte während Corona Kinderkarussells in der Stadt Trier aufstellen. Wegen dieser Ersatzveranstaltungen und staatlichen Hilfen konnte er sich über Wasser halten. Bild in Detailansicht öffnen
Das Kinderkarussell der Familie Weeber war trotz der Corona Krise ab und zu im Einsatz. Bild in Detailansicht öffnen
Autoscooter dürfen natürlich auf der Allerheiligenmesse auf dem Viehmarkt in Trier nicht fehlen. Bild in Detailansicht öffnen
Organisator der Allerheiligenmesse, Thorsten Dierichs berichtet über eine gute Stimmung unter den Schaustellern. Nur die Zäune um die Kirmes sieht er kritisch. Er fürchtet, dass dadurch weniger Passanten die Kirmes besuchen. Die Zäune sollen sicherstellen, dass alle Besucher am Einlass auf die 3G-Regel überprüft werden und niemand unkontrolliert auf das Gelände kommt. Bild in Detailansicht öffnen
Hier werden noch die letzten Plüschtiere für die glücklichen Gewinner aufgehängt. Bild in Detailansicht öffnen
Rheinland-Pfalz

Einige Märkte abgesagt oder abgebrochen Corona-Regeln auf den Weihnachtsmärkten in Rheinland-Pfalz

Die Landesregierung hatte für die Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz ursprünglich weitgehende Lockerungen zugelassen. Doch dann kam die vierte Corona-Welle und alles sah anders aus.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen Verkehrsverbund Rhein-Neckar für Beibehaltung der Maskenpflicht

Corona-Regeln, aktuelle Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Liveblog.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Pandemie Sieben-Tage-Inzidenz in RLP steigt weiter

Das Landesuntersuchungsamt (LUA) hat am Montag 3.781 (Freitag: 2.588) neue bestätigte Corona-Fälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz ist im Vergleich zu vergangener Woche erneut gestiegen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Lara Bousch