Generalprobe der Moseloperette "Zeltinger Himmelreich" (Foto: SWR)

Zeltingen-Rachtig besingt den Moselwein Premiere der Moseloperette "Zeltinger Himmelreich"

Die Spielzeit der Moseloperette "Zeltinger Himmelreich" ist gestartet. Alle zwei Jahre singen die Zeltingen-Rachtiger über Wein und die Liebe.

Inzwischen hat die Aufführung Kultstatus: Seit 1955 wird "Zeltinger Himmelreich" alle zwei Jahre gespielt. Auch diesmal singen und tanzen die Laienschauspieler in sechs Vorstellungen bis Ende Juli. Insgesamt sind 100 Bürger dabei, die auf der Bühne oder bei der Organisation mitwirken. Die jüngste ist 7 Jahre alt, der älteste fast 80. Einige Familien sind mit mehreren Generationen dabei.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Moseldorf mit eigener Operette

Der Komponist der Operette, Werner Stamm, hatte in den 50er Jahren einen Liederwettbewerb zur Weinlage Zeltinger Himmelreich gewonnen und bekam als Preis drei Wochen Urlaub in Zeltingen-Rachtig. Es gefiel ihm so gut, dass er die Operette komponierte, die 1955 uraufgeführt wurde. In der Geschichte geht es um Moselwinzer, die dem Kölner Kurfürsten den Zehnten in Form von Wein der Lage „Zeltinger Himmelreich“ nicht zahlen wollen.

STAND