Schüler in Saarburg streiken bei der ersten Fridays for Future Demo im Ort für das Klima (Foto: SWR, Astrid Schuler)

Weltklimatag - auch in der Region Trier 13-Jähriger organisiert Fridays for Future in Saarburg

Fridays for Future erreicht jetzt auch kleinere Städte. In Saarburg hat heute ein Schüler die erste Demo überhaupt dort organisiert.

Mit einem Megaphon in der Hand steht der 13-jährige Tim Kettenhofen auf einem Parkplatz in der Saarburger Innenstadt. Vor ihm: vor allem junge Menschen mit Plakaten und Bannern für den Klimaschutz. Er hat die erste Demo überhaupt organisiert, die es jemals in Saarburg gab. Trotz nassem Regenwetter sind etwa 200 Menschen seinem Aufruf gefolgt, ziehen mit Sprechchören durch Saarburg.

Die erste Fridays for future - Demo in Saarburg - organisiert von einem 13 - jährigen Schüler (Tim Kettenhofen, rechts).. (Foto: SWR, Astrid Schuler)
Die erste Fridays for future - Demo in Saarburg - organisiert von einem 13 - jährigen Schüler (Tim Kettenhofen, rechts). Astrid Schuler

Anstoß zum Klimaschutz: Video im Netz

Auf die Idee, eine Fridays-For-Future Aktion in Saarburg zu starten kam Tim nachdem er ein Video dazu im Internet gesehen hatte. Da sei ihm erst aufgefallen, wie dramatisch die Lage sei. Er habe sich an Streiks beteiligt. Dann habe sich das so entwickelt.

"Ich wollte mehr tun und dachte mir, dass man auch in einer kleinen Stadt wie Saarburg ein Zeichen für den Klimaschutz setzen sollte.“

Tim Kettenhofen, Organisator der Fridays for Future - Demo in Saarburg
Die erste Fridays for future - Demo in Saarburg - auch in kleinen Städten wollen Schüler für mehr Klimaschutz ein Zeichen setzen. (Foto: SWR, Astrid Schuler)
Die erste Fridays for future - Demo in Saarburg - auch in kleinen Städten wollen Schüler für mehr Klimaschutz ein Zeichen setzen. Astrid Schuler

Tim kritisiert vor allem, dass die Bundesregierung zu wenig für den Klimaschutz tun würde. Das Klimapaket habe eher einen symbolischen Effekt. Damit die Politiker sagen, "wir nehmen Euch ernst". Aber Tim glaubt, das tun sie nicht, sonst würden sie mehr tun.

Die erste Fridays for future - Demo in Saarburg - und die erste Demo dort überhaupt. (Foto: SWR, Astrid Schuler)
Die erste Fridays for future - Demo in Saarburg - und die erste Demo dort überhaupt. Astrid Schuler

Förster beteiligt sich an Kundgebung in Saarburg

Bei der Kundgebung auf dem Heckingplatz in Saarburg spricht auch Förster Dietmar Schwarz zu den Demonstranten. Er appelliert, jeder müsse seine Lebensweise überdenken, damit der Wald noch gerettet werden könne. Dietmar Schwarz:

„So wie wir jetzt leben, werden wir unsere Länder so stark weiter belasten, durch die Klimawandel und die Folgen. Dass wir Förster nicht mehr wissen, ob wir diese Situation überhaupt nochmal verändern können!“

Dietmar Schwarz, Förster

Zumindest diejenigen, die am Freitag zur Fridays for Future - Demonstration gekommen sind, sind fest entschlossen, daran etwas zu ändern.

Trotz Regens sind etwa 200 Menschen bei der Fridays for future - Demo in Saarburg dabei. (Foto: SWR, Astrid Schuler)
Trotz Regens sind etwa 200 Menschen bei der Fridays for future - Demo in Saarburg dabei. Astrid Schuler
STAND