Ein Bagger vor dem Wilsecker Tunnel in der Eifel bei Bitburg (Foto: Florian Blaes)

Aufräumarbeiten nach Unwetter ziehen sich hin Eifelstrecke bleibt weiter gesperrt

Der Starkregen am Wochenende hat die Eifel- Bahnstrecke bei Kyllburg weiter beschädigt. Nach Angaben der Deutschen Bahn gibt es deswegen noch mehr Behinderungen.

Wilsecker Tunnel bei Kyllburg immer noch gesperrt (Foto: THW Bitburg)
Der Wilsecker Tunnel bei Kyllburg ist immer noch gesperrt THW Bitburg

Die Strecke zwischen Bitburg-Erdorf und Phillipsheim ist gesperrt. Bisher ging die Sperrung nur bis Kyllburg. Neue Regenfälle haben nach Aussage eines Bahnsprechers aber weitere Gleise auf der Eifelstrecke unterspült. Tonnenweise Geröll sei vor den schon beschädigten Tunnel bei Kyllburg gerollt, die Strecke insgesamt sei überflutet worden.

Ersatzfahrplan wieder ungültig

Der für diese Woche vorgesehene Ersatzfahrplan sei deshalb gleich wieder ungültig. Die Bahn setzt zwischen Erdorf und Phillipsheim Ersatzbusse ein. Dadurch verlängere sich aber die Fahrt um mindestens 30 Minuten. In den nächsten Tagen soll ein neuer Ersatzfahrplan ausgearbeitet werden. Wie lange die Strecke gesperrt bleibt, konnte der Bahnsprecher nicht sagen. Die Deutsche Bahn informiert auf ihrer Internetseite.

Ein Zug der Deutschen Bahn steht im Wilsecker Tunnel vor einem Geröllberg (Foto: picture-alliance / dpa)
Am 1. Juni rutschte nach einem Unwetter Geröll auf die Eifelstrecke
STAND