Trier Trier- Saarburg Spitze bei Wohnraumförderung der ISB

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland- Pfalz hat im Kreis Trier- Saarburg im vergangenen Jahr Wohnraum besonders stark gefördert.

Das sagte Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer heute bei einer Pressekonferenz. Mit 18,4 Millionen Euro hat sich das Fördervolumen gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt. Der Kreis Trier- Saarburg liegt damit nach Auskunft der Investitions- und Strukturbank an der Spitze aller Landkreise in Rheinland- Pfalz. Besonders viele Darlehen flossen hier in den Neubau und Kauf von Wohneigentum. Die Konditionen seien vor allem für junge Familien interessant, hieß es. Die Kreisverwaltung unterstützt die Arbeit der ISB, in dem sie die Fördermöglichkeiten der Antragssteller prüft. Landrat Schartz sagte, das sei eine Art Standortmarketing. Jemand, der Wohneigentum erwerbe, bleibe meist dem Kreis treu.

STAND