Trier Gefahrenkarten zu Starkregen erstellt

Das Tiefbauamt in Trier hat für das gesamte Stadtgebiet Starkregengefahrenkarten berechnen lassen. Nach Angaben der Stadtverwaltung wird daraus ersichtlich, welche Wohngebiete aufgrund ihrer Hang- oder Muldenlage besonders gefährdet sind. Ab November soll es stadtteilbezogene Workshops für alle Einwohner geben, bei denen die Karten vorgestellt werden. Erster Termin für die Stadtteile Tarforst, Filsch und Irsch ist am 6. November. Die Stadt wird die Einwohner zu den Workshops schriftlich einladen.

STAND