Stahldemo Trier (Foto: SWR)

Streik der Stahlarbeiter Kundgebung und Demo in Trier

Mit einer Kundgebung vor der Porta Nigra haben streikende Stahlarbeiter aus Trier und Horath am Freitag noch einmal für ihre Forderungen demonstriert. Sie befinden sich seit über zehn Wochen im Ausstand, um einen Tarifvertrag zu erhalten.

Nach Angaben der IG Metall ist das der bislang längste Streik in einem Betrieb in Rheinland-Pfalz. Zu der Kundgebung vor der Porta Nigra am Freitagvormittag waren auch Gewerkschafter aus anderen Bundesländern angereist, um die Proteste ihrer Kollegen zu unterstützen. Insgesamt kamen rund 300 Stahlarbeiter und Gewerkschafter zusammen.

Dauer

Außerdem sprach die rheinland-pfälzische Arbeitsministerin Bätzing-Lichtenthäler (SPD) zu den Demonstranten. Die 130 Mitarbeiter der Werke in Trier und Horath fordern vom italienischen Mutterkonzern Riva, den geltenden Tarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie einzuführen.

STAND