Ein Bus der Trierer Stadtwerke (Archivbild) (Foto: SWR)

Günstigere Fahrkarten Trierer Stadtrat: Busfahren soll billiger werden

Der Trierer Stadtrat will die Buspreise in der Stadt deutlich senken. Daher hat er den Oberbürgermeister beauftragt, mit dem Land über eine Änderung des Gesetzes zum öffentlichen Personennahverkehr zu verhandeln.

Werden Bustickets billiger verkauft, muss die Stadt das fehlende Geld drauflegen. Das würde aber die Aufsichtsbehörde für den Haushalt der Städte verbieten. Denn der Nahverkehr gehört zu den freiwilligen Leistungen der Kommunen, die streng überprüft werden.

Dauer

EU und Land sollen Tickets mitfinanzieren

Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) soll das Land jetzt auffordern, den Nahverkehr zur Pflichtaufgabe zu machen. Gleichzeitig sollen EU und Land billige oder kostenlose Tickets mitfinanzieren.

Ähnlicher Vorschlag aus Koblenz

Der Koblenzer Stadtrat hat bereits einen ähnlichen Vorschlag gemacht. Beim nächsten Treffen der rheinland-pfälzischen Großstädte will Triers Oberbürgermeister Leibe das Thema mit seinen Kollegen beraten.

STAND