Das Kloster Klausen ist heute Weingut und spiritueller Ort (Foto: SWR, Marc Steffgen)

Serie: Klöster in der Region Trier Kloster Klausen: Ökoweingut und spiritueller Ort

2014 kaufte die Familie Sanders das Kloster in Klausen. Eigentlich brauchten sie nur mehr Platz für ihr Weingut. Doch das Leben im Kloster veränderte auch ihre Sicht auf das Leben.

Ingrid und Lu Sanders sind Öko-Winzer. Bei der Suche nach mehr Platz stießen sie auf das ehemalige Kloster in Klausen. Mittlerweile sind sie auch Laien-Dominikaner: Sie haben eine Ausbildung beim Orden gemacht, haben ein Profess abgelegt und leben nach den Werten der Dominikaner.

Kloster Klausen: Weingut und spiritueller Ort

Das Kloster Klausen ist heute Weingut und spiritueller Ort (Foto: SWR, Marc Steffgen)
Das Kloster in Klausen ist heute ein Weingut Marc Steffgen Bild in Detailansicht öffnen
Das ehemalige Refektorium wird heute als Probierstube genutzt Marc Steffgen Bild in Detailansicht öffnen
Die Kapelle des Klosters ist profaniert, wird aber weiterhin für Messen genutzt Marc Steffgen Bild in Detailansicht öffnen
Das Weingut Sanders und Sanders stellt unter anderem Mosel-Sherry her Marc Steffgen Bild in Detailansicht öffnen

Ursprünglich lebten in dem Kloster 60 Nonnen. Die Sanders betreiben neben dem Weingut eine Herberge im Kloster. Rund 1.000 Gäste kommen im Jahr ins Kloster, das Leben dreht sich um spirituelle Themen. Wie die Sanders das Leben im Kloster und Ökoweingut finden, hören Sie im Audio.

Dauer

Rückblick: Kurz nach dem Kauf vor fünf Jahren

Bevor die Sanders das Kloster kauften, stand es 14 Jahre lang leer. Viel Arbeit für die Familie. Parallel begannen sie, Mosel-Sherry herzustellen. Mittlerweile haben sich das Kloster und der Sherry fest in der Region etablieren.

Dauer
STAND