Oberehe im Landkreis Vulkaneifel liegt an der Hauptroute in Richtung Köln (Foto: SWR, Oliver Kring)

SWR-Aktion #zuLAUT Verkehrslärm nervt Menschen in Oberehe-Stroheich

Im SWR ging es am Mittwoch den ganzen Tag um das Thema Lärm. Mehr als 400 Hilferufe rund um den Verkehrslärm haben uns zur Aktion #zuLAUT erreicht. Wir wollten wissen: Wie laut ist es wirklich bei den Anwohnern? Selbst in der sonst eher ruhigen Eifel krachen täglich hunderte Lastwagen und tausende Autos durch die Dörfer. Besonders betroffen ist der Ort Oberehe-Stroheich im Landkreis Vulkaneifel.

In Oberehe-Stroheich zwischen Hillesheim und Daun leben knapp 300 Menschen - aber einen Verkehrslärm gibt es dort fast wie in einer Großstadt. Der Grund: Oberehe liegt an der Hauptroute in Richtung Köln. Anwohner Richard Müsseler nervt der viele Krach. Er hat sich beim SWR gemeldet und selbst eine Verkehrszählung gemacht.

"Es waren in drei Stunden 1.305 Fahrzeuge. Davon 227 Lastzüge mit einem Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen."

Anwohner Richard Müsseler

Die kleineren Brummis hat Müsseler also gar nicht erst als Laster mitgezählt. Auf die Minute heruntergebrochen fährt nach dieser Zählung mindestes ein schwerer Lkw pro Minute durch Oberehe-Stroheich. Wenn ein Laster komme, sei ein anderer direkt dahinter - auch im Gegenverkehr, so Anwohner Müsseler. Der Stau entsteht, weil es in der Ortsmitte - direkt an Richard Müsselers Wohnaus - ein Nadelöhr gibt. Die Straße ist so schmal, dass die Autos nicht aneinander vorbeipassen. Eine Unterhaltung im Haus ist schwierig, wenn das Fenster offen ist.

Dauer

"Fernsehen zu schauen ist unmöglich. Man versteht sein eigenes Wort nicht. Man kann die Fenster nur geschlossen lassen. Ich kann nur noch schlafen bei geschlossenem Fenster. Man ist gestresst."

Anwohner Richard Müsseler

Auch wenn Richard Müsseler gern in Oberehe-Stroheich wohnt: Er und seine Frau haben schon häufiger darüber nachgedacht, alles hinter sich zu lassen, das Haus zu verkaufen und wegzuziehen. Aber durch den stark gestiegenen Straßenverkehr ist der Wertverlust bei den Häusern im Ort einfach zu groß. Das Nachbarhaus sei schon zwei Mal verkauft worden, sagt Müsseler. Die jüngsten Käufer waren schon nach kurzer Zeit völlig genervt.

"Die Käufer des Hauses haben gesagt: Nein! Bei diesem Lärm ist es unmöglich, hier zu wohnen."

Richard Müsseler aus Oberehe-Stroheich
Hunderte Lastwagen fahren täglich mitten durch Oberehe-Stroheich (Foto: SWR, Oliver Kring)
Hunderte Lastwagen fahren täglich mitten durch Oberehe-Stroheich Oliver Kring

Anwohner Richard Müsseler fordert eine Regelung, die den Verkehr besser fließen lässt. Dann wäre immerhin schon mal der Lärm wegen des Bremsens und Anfahrens weg. An der Masse der Lastwagen und Autos in Oberehe-Stroheich wird das aber wohl nichts ändern.

STAND