feuerwehr_idar-oberstein (Foto: Feuerwehr Idar-Oberstein)

Nach tödlichem Feuer in Pflegeheim Ermittler in Idar-Oberstein suchen nach Brandursache

Die Kriminalpolizei sucht auch am Dienstag weiter nach der Ursache für den Brand in einem Pflegeheim. Bei dem Feuer am Samstagabend war ein Mensch gestorben.

Ermittler untersuchen seit Montag den Brandort. Nach ersten Ermittlungen seien "noch keine belastbaren Aussagen" möglich, teilte die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach am Dienstag mit. Die Suche nach dem Grund für das Feuer gehe aber weiter.

Bei dem Brand war ein 57 Jahre alter Bewohner ums Leben gekommen. Rund 20 weitere Personen wurden verletzt. Eine Obduktion am Dienstag habe ergeben, dass der Mann an einer Rauchgasvergiftung gestorben sei, teilte die Behörde weiter mit.

In die Ermittlungen vor Ort eingebunden ist auch ein Brandsachverständiger des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz. 16 Bewohner sind nach dem Feuer vorläufig in anderen Einrichtungen untergebracht.

Ministerin besucht Pflegeheim

Die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) sicherte bei einem Besuch den Betroffenen unbürokratische Hilfe und Unterstützung zu. "Vor Ort wird das Ausmaß des Brandes sehr deutlich", sagte sie am Montag. Sie sei froh, dass es dem Träger sofort gelungen sei, die Bewohner aus dem betroffenen Wohnbereich anderweitig unterzubringen.

In dem Heim im Landkreis Birkenfeld leben Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen.

STAND