Schloss Lieser an der Mosel im Frühling (Foto: Sebastian Grauer)

Märchenschloss an der Mosel Schloss Lieser ist jetzt ein Luxus-Hotel

Der Umbau von Schloss Lieser an der Mosel ist abgeschlossen. Am Montag wurde es offiziell als Luxushotel eröffnet. An vielen Wochenenden ist das Hotel bereits ausgebucht - trotz stolzer Zimmerpreise.

Das 1885 erbaute Schloss Lieser ist ein Märchenschloss direkt am Moselufer. Lange war es im Eigentum der Familie Puricelli/ Schorlemer, die zu den reichsten und einflussreichsten Familien in Deutschland gehörte. Ab 1981 stand das prächtige Anwesen leer und begann sprichwörtlich vor sich hinzugammeln.

Wind und Wetter setzen dem Schloss zu. Das Gebäude, in dem selbst Kaiser Wilhelm zu Gast gewesen sein soll, drohte zu verfallen. 2007 kaufte der holländische Investor Piet Kilaars das Schloss und investierte nach eigenen Angaben mehr als 20 Millionen Euro, um es in ein luxuriöses fünf Sterne Hotel umzubauen.

Piet Killars - Investor Schloss Lieser (Foto: SWR, Astrid Schuler)
Astrid Schuler

Sein Ziel: Dem Schloss einen Nutzen geben, damit es für Zukunft erhalten werden kann. Die Bauarbeiten dauerten mehr als 10 Jahre. Die größte Herausforderung habe laut Kilaars darin gelegen, das aus dem 19 Jahrhundert stammende Schloss so weit wie möglich in seiner ursprünglichen Form zu belassen. So wurden unter anderem die vorhandenden Türen, Böden, Wandmalereien und Kachelöfen aufgearbeitet. Überall im Gebäude finden sich originale Überbleibsel der einstigen Schlossherren.

Im Jagdzimmer hängen noch die Geweihe, die von Freiherr von Schorlemer geschossen worden sind, das ist alles über 100 Jahre alt.

Piet Killars, Eigentümer Schloss Lieser

Sei es die alte Schlosskapelle mit ihren prächtigen Wandmalereien, die stuckbesetzten Wände oder die mächtigen Kachelöfen. Alles, was in dem Schloss noch erhalten war, wurde mühevoll wiederherstellt. Dinge, die nicht zu reparieren waren, habe der Schlossherr extra anfertigen lassen. Wie zum Beispiel Kronleuchter und Möbel.

Ein Zimmer von Schloss Lieser (Foto: SWR, Sebastian Grauer)
Die Gäste sollen sich fühlen wie zu Kaisers Zeiten. Sebastian Grauer

Da war für mich klar, dass wir zurück in die Vergangenheit müssen, und untersuchen müssen welche Möbel in so einem Gebäude damals üblich waren. Wir haben dann Fotos von Privatpersonen oder vom Fotoclub Lieser bekommen, nach deren Vorbild wir die Möbel machen ließen.

Piet Killars, Eigentümer Schloss Lieser

Eigentlich hatte er nur nach einem Ferienhäusschen an der Mosel gesucht. Doch Schloss Lieser faszinierte ihn so sehr, dass er es unbedingt kaufen musste. Bisher hatte der Niederländer, der eigentlich als Wirtschaftsprüfer und Steuerprüfer arbeitet, lediglich ein paar Bürogebäude sanieren lassen. Doch der Herausforderung als Schlossherr stellte er sich gerne.

Aufnahme von Schloss Lieser, Hubschrauberlandeplatz im Vordergrund (Foto: SWR, Astrid Schuler)
Neben einer Tiefgarage verfügt das Schloss über einen eigenen Hubschrauberlandeplatz. Astrid Schuler

Ursprünglich plante er, im Schloss Appartments oder ein Seniorenheim einzurichten. Dass es jetzt ein fünf Sterne Hotel ist, hat einen einfachen Grund, sagte Killars 2016 in einem SWR-Interview. "Meine damalige Frau, die leider verstorben ist, wollte gerne Leute um sich rum haben, die sich des Lebens freuen. Und das sind natürlich Hotelgäste."

Der Pool im Keller des Schlosses (Foto: SWR, Sebastian Grauer)
Der Wellness-Bereich besteht aus einem Pool, Saunen, Dampfbädern und Ruheräumen. Sebastian Grauer

Auf dem Weg zu den edlen Restaurants, Bars oder dem Wellnessbereich läuft klassische Musik. Im Pool wurde mit dunklem Marmor das Familienwappen von Piet Kilaars eingelassen. Selbst Saunen, Dampfbäder und Ruheräume sehen luxuriös aus.

Im Schloss gibt es 50 geräumige Zimmer und Suiten, die zwischen 20 und 150 Quadratmer groß sind. Wer aus dem Fenster schaut, blickt auf die Mosel oder die umliegenden Weinberge. Jeder Raum ist individuell.

Es gibt kein Badezimmer, das sich ähnelt und alle Bäder wurden von mir persönlich überprüft, dass man zu zweit darin sitzen kann und die Knie auch unter Wasser sind.

Piet Killars, Eigentümer Schloss Lieser

Piet Kilaars liebt jeden Ort, jedes Detail in seinem Schloss. Er hat in den vergangenen zehn Jahren mit viel Herzblut daran gearbeitet, es nach seinen Vorstellungen zum Leben zu erwecken.

Doch einen Betreiber für das Luxushotel zu finden, gestaltete sich zunächst als schwierig. Zwischenzeitlich bot der Niederländer das Schloss bereits zum Verkauf an. 2018 wurde dann ein Pächter gefunden. Das Hotel wird nun von einer niederländischen Hotelgruppe betrieben.

Ein Einblick in Schloss Lieser

Blick auf Schloss Lieser (Foto: SWR, Ansgar Zender)
Schloss Lieser wurde 1885 erbaut. Ansgar Zender Bild in Detailansicht öffnen
Im umgebauten fünf Sterne Hotel können die Gäste eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert unternehmen. Astrid Schuler Bild in Detailansicht öffnen
Eigentümer Piet Killars war es wichtig, das Schloss so gut wie möglich in seiner ursprünglichen Form zu lassen. Astrid Schuler Bild in Detailansicht öffnen
Vorhandene Türen, Böden, Wandmalereien und Kachelöfen wurden aufgearbeitet. Astrid Schuler Bild in Detailansicht öffnen
Überall im Gebäude finden sich Überbleibsel der einstigen Schlossherren. Sebastian Grauer Bild in Detailansicht öffnen
Die Möbel wurden nach dem Vorbild alter Fotos hergestellt. Sebastian Grauer Bild in Detailansicht öffnen
Die Gäste sollen sich fühlen wie zu Kaisers Zeiten. Sebastian Grauer Bild in Detailansicht öffnen
Dazu kommen moderne Elemente wie diese Whirl-Wanne. Astrid Schuler Bild in Detailansicht öffnen
Von den Zimmern aus blickt der Gast auf die Mosel oder die umliegenden Weinberge. Sebastian Grauer Bild in Detailansicht öffnen
Im Schloss gibt es 50 Zimmer und Suiten, die zwischen 20 und 150 Quadratmeter groß sind. Sebastian Grauer Bild in Detailansicht öffnen
Auch der Weinkeller darf nicht fehlen. Astrid Schuler Bild in Detailansicht öffnen
Der Wellness-Bereich besteht aus einem Pool, Saunen, Dampfbädern und Ruheräumen. Sebastian Grauer Bild in Detailansicht öffnen
Das Hotel wird nun von einer niederländischen Hotelgruppe betrieben. Astrid Schuler Bild in Detailansicht öffnen
Neben einer Tiefgarage verfügt das Schloss über einen eigenen Hubschrauberlandeplatz. Astrid Schuler Bild in Detailansicht öffnen

Nach Angaben des Betreibers sind die Zimmer und Suiten bereits jetzt an vielen Wochenenden ausgebucht. Die Zimmer würden je nach Saison zwischen 150 und 700 Euro kosten.

Für die Hotelgäste hat Schlossherr Piet Killars nur einen Wunsch:

Mir ist wichtig, dass sie sich hier fühlen wie zu Kaisers Zeiten. Und dass sie wie die Menschen, die damals hier gelebt haben, das Schloss erleben können. Als ein warmes Gebäude, in dem man sich wohl fühlt.

Piet Killars, Eigentümer Schloss Lieser
STAND