Kyllburg Kyll-Radweg wieder frei

Die Behörden im Eifelkreis Bitburg-Prüm haben den Kyll-Radweg wieder freigegeben. Der Radweg war bei Kyllburg seit Februar gesperrt, nachdem Felsblöcke auf den Weg gestürzt waren. Die Verbandsgemeinde Bitburger Land teilte nun mit, die Arbeiten zur Felssicherung seien beendet. Ein Netz soll künftig verhindern, dass sich Teile des Sandsteinfelsens lösen. Der Kyll-Radweg führt von der Quelle an der Belgischen Grenze bis nach Trier und ist insgesamt 123 Kilometer lang.

STAND