Hottenbach Raubüberfall auf Mann im Hunsrück war vorgetäuscht

Der Raubüberfall auf einen Mann bei Hottenbach am Sonntag war vorgetäuscht. Wie die Kriminalpolizei Idar-Oberstein mitteilte, habe der Mann über seinen Anwalt mitteilen lassen, dass er nicht bedroht wurde. Er hatte zunächst angegeben, dass vier Männer ihn gezwungen hätten, sein Auto ihnen zu überlassen. Die Kripo teilte mit, dass das Auto inzwischen in der Nähe von Hottenbach gefunden wurde. Die Hintergründe seien noch unklar.

STAND