Gerolstein Bahngesellschaften interessieren sich für Eifelquerbahn

Mindestens zwei Eisenbahngesellschaften haben nach SWR-Informationen Interesse an einer Reaktivierung der Eifelquerbahn bekundet. Heute endet die Bewerbungsfrist einer Ausschreibung dafür. Die Trasse zwischen Gerolstein und Kaisersesch gehört der DB Netz AG.

Die Brohltal-Schmalspureisenbahn Betriebs-GmbH aus Brohl-Lützing und die Eifelbahn Verkehrs GmbH aus Linz haben dem SWR bestätigt, dass sie sich auf die Ausschreibung der DB Netz AG gemeldet haben. Die bestätigte selbst, dass es bewerbe gibt, wollte aber keine Namen nennen. Ob die Eifelquerbahn nun als Bahnstrecke erhalten und reaktiviert wird, hängt von den Verhandlungen ab. Sollte die Strecke hingegen stillgelegt und abgebaut werden, wollen der Vulkaneifelkreis, der Kreis Cochem-Zell und mehrere Verbandsgemeinden die Trasse kaufen und dort einen Radweg schaffen.

STAND