Gedenkfeiern - Kerzen formen einen Davidstern (Foto: picture-alliance / dpa)

Gedenken der Verfolgten und Ermordeten Pogromnacht vor 80 Jahren in der Region Trier

Vor 80 Jahren hat auch in der Region Trier die systematische Verfolgung jüdischer Mitbürger begonnen. An vielen Orten gibt es am Freitag Gedenkveranstaltungen.

Am Freitagnachmittag wird es in Trier einen Mahngang gegen Antisemitismus und Rassismus an der Porta Nigra geben, der an der Stele der ehemaligen Synagoge endet. Außerdem gibt es eine Gedenk-Veranstaltung in den Thermen am Viehmarkt. Der Tag endet mit einem Schabbat-Gebet in der Trierer Synagoge in der Kaiserstraße.

Gebete für die Toten

Auf dem jüdischen Friedhof in Bitburg war Freitag Vormittag eine Gedenkfeier, zu der neben Schülern auch die gesamte Bevölkerung eingeladen war. Es wird ein Kranz niedergelegt und ein Totengebet gesprochen. Auch in Wittlich ist eine Mahnwache geplant - außerdem ein Liederabend in der ehemaligen Synagoge. In Maring-Noviand (Kreis Bernkastel-Wittlich) gibt es einen Rundgang und anschließend eine Lesung in der ehemaligen Synagoge.

STAND