Außenansicht des Burgbergtunnels bei Bernkastel-Kues (Foto: SWR, Sebastian Grauer)

Falsche Maßeinheit verwendet Burgbergtunnel-Sanierung wird erneut teurer

Die Kosten für die Sanierung der Burgbergtunnels bei Bernkastel-Kues sind erneut gestiegen. Grund dafür ist laut Kreisverwaltung ein Berechnungsfehler in der Ausschreibung des Landesbetriebes Mobilität.

Dort seien bei der Menge des Betons Quadratmeter und Kubikmeter verwechselt worden. Nun verteuert sich das Bauprojekt nach Angaben der Kreisverwaltung Bernkastel um mehr als zweieinhalb Millionen Euro auf jetzt neun Millionen Euro.

Fehler erst jetzt aufgefallen

Der Fehler sei jetzt erst aufgefallen. Anfang des Jahres hatten sich die Kosten für die Tunnelsanierung schon einmal erhöht. Der mehr als 20 Jahre alte Burgbergtunnel muss nach Angaben der Kreisverwaltung nachgerüstet werden, weil er nicht mehr den geltenden Sicherheitsrichtlinien entspricht. Die Arbeiten sollen bis Mitte 2020 abgeschlossen sein.

STAND