Europas größte Brückenbaustelle Hochmoselübergang im November fertig

Der umstrittene Hochmoselübergang bei Zeltingen-Rachtig steht nach Angaben der rheinland-pfälzischen Landesregierung kurz vor der Fertigstellung. Am 21. November soll die Brücke für den Verkehr freigegeben werden.

Der Hochmoselübergang ist laut Verkehrsministerium das mit Abstand größte Straßenbauprojekt in Rheinland-Pfalz und eines der bedeutendsten Verkehrsprojekte in Deutschland. Darin enthalten ist die 160 Meter hohe Hochmoselbrücke - eine der höchsten Brücken Deutschlands. Sie ist eingebettet in einen 25 Kilometer langen Neubauabschnitt der B50 zwischen Wittlich in der Eifel und dem Anschluss zur alten B50 bei Longkamp im Hunsrück.

Dauer

Ausbau zum Flughafen Hahn geplant

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 480 Millionen Euro. Das sind 200 Millionen mehr als ursprünglich geplant. Wie das Verkehrsministerium weiter mitteilte, befindet sich der zweite Ausbauabschnitt der B50 von Longkamp zum Flughafen Hahn derzeit in der Planung.

Jahrelange Proteste

Der Hochmoselübergang sorgte für jahrelange Auseinandersetzungen zwischen Befürwortern und Gegnern. Die Befürworter versprechen sich weniger Verkehr in den Orten an der Mosel, positive Auswirkungen auf den Tourismus und eine bessere Anbindung der belgischen und niederländischen Nordseehäfen in das Rhein-Main-Gebiet. Gegner kritisierten den Einschnitt ins Landschaftsbild, eine nicht ausreichende Standsicherheit der Hochmoselbrücke und negative Auswirkungen auf den Weinbau. Außerdem stünden die Baukosten in keinem Verhältnis zum Nutzen der Brücke.

STAND