Zahlreiche Hinweise nach Einbruch in Trierer Landesmuseum Versuchter Goldschatz-Diebstahl war Thema bei "XY"

34 Hinweise zum versuchten Diebstahl des Trierer Goldmünzenschatzes sind nach der Ausstrahlung des Falls bei der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY ungelöst bei der Polizei eingegangen. Ob eine heiße Spur dabei ist, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Im XY-Studio hatten ein Oberstaatsanwalt und eine Kommissarin den Einbruch und versuchten Goldmünzendiebstahl geschildert. Auch das Video einer Überwachungskamera, auf dem die Täter zu sehen sind, wurde am Mittwochabend gezeigt. Außerdem zwei Sporttaschen und Einbruchwerkzeuge, wie Vorschlaghammer und Brecheisen. Diese hatten die Täter zurückgelassen.

Dauer

Am frühen Morgen des 8. Oktober vergangenen Jahres waren die unbekannten Täter über ein Baugerüst in das Landesmuseum eingestiegen. Beim Versuch, die Sicherheitsglasvitrine um den Goldschatz zu zerschlagen, hatten sie Alarm ausgelöst. Weil die Polizei nur zwei Minuten später vor der Tür stand, flohen sie Hals über Kopf. Die Ermittler gehen davon aus, dass eine auf antike Kostbarkeiten spezialisierte Bande hinter dem Einbruch steht. Die Ermittler hoffen jetzt auf neue Hinweise von Zeugen.

Dauer
STAND