Echternacherbrück Großkontrolle in deutsch-luxemburgischem Grenzort

Polizei und Kreisverwaltung haben in der vergangenen Nacht in dem deutsch-luxemburgischen Grenzort Echternacherbrück im Eifelkreis eine Großkontrolle durchgeführt. Nach Angaben der Polizei waren 50 Beamte auch mit Suchhunden im Einsatz. Ziel war laut Polizei ein Lokal, das in den vergangenen Wochen immer wieder wegen Ordnungsstörungen aufgefallen war. Beim Erscheinen der Polizei hätten die Gäste sich aggressiv gegenüber den Beamten verhalten, deshalb seien jetzt so viele Einsatzkräfte nötig gewesen. In dem Ort Echternacherbrück habe es seit 2017 ungewöhnlich viele Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gegeben. Der Ortskern von Echternacherbrück war laut Polizei während des Einsatzes zwischen zwei und halb vier Uhr abgesperrt. Es seien 37 Personen und drei Autos kontrolliert und mehrere Strafverfahren eingeleitet worden.

STAND