Eine rote Lok steht auf einem Bahngleis  (Foto: Winkler TV)

Nach Unfall bei Dampfspektakel Bundespolizei ermittelt

Am Wochenende kam es beim sogenannten Dampfspektakel im Hauptbahnhof Trier zu einem schweren Unfall. Ein Mann war aus unbekannter Ursache ins Gleisbett gefallen und von einer historischen Dampflok erfasst und eingeklemmt worden.

Der Mann wurde vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Wie die Bundespolizei in Trier mitteilte, dauern die Ermittlungen zum Unfallhergang an. Einzelheilten sind bisher nicht bekannt, so ein Sprecher auf Anfrage des SWR.

Historische Dampfloks in der Region Trier

Mit historischen Loks können Eisenbahnfreunde noch bis zum 1. Mai beim "Dampfspektakel 2018" auf Zeitreise gehen. Alte Dampf-, Diesel- und E-Loks bieten rund 130 Sonderfahrten an. Insgesamt werden sechs Strecken bedient und gut 8.000 Kilometer zurückgelegt.

Am 1. Mai fahren die Züge jeweils zwischen Trier und Koblenz, Saarbrücken, Gerolstein, Nennig und Luxemburg. Trier bildet hier den Mittelpunkt, da alle Loks während der Veranstaltungszeit auch dort stationiert sind.

Dampfspektakel an Mosel, Saar und Eifel Fahrt mit historischen Loks

dampfspektakel-trier-04 (Foto: SWR)
Eine alte Dampflok erfordert viel Pflege Bild in Detailansicht öffnen
Alte Loks bieten Sonderfahrten im Norden von Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Luxemburg an Bild in Detailansicht öffnen
Ein Blick ins Führerhaus einer alten Lok Bild in Detailansicht öffnen
Diese Dampflok ist 78 Jahre alt und fährt immer noch Bild in Detailansicht öffnen
Der Schweizer Lokomotivführer Urs Bösch ist mit einer alten Dampflok 600 Kilometer bis nach Trier gefahren Bild in Detailansicht öffnen
Da schlägt das Herz eines jeden Eisenbahn-Fans höher Bild in Detailansicht öffnen
Ein Eisenbahn-Freund entölt die Lok Bild in Detailansicht öffnen
Hier ist körperlicher Einsatz gefragt Bild in Detailansicht öffnen
Ohne Feuer und Wasser kein Dampf Bild in Detailansicht öffnen
Die alten Dampfloks werden im Bahnbetriebswerk Trier gewartet, gewässert und mit Kohlen bestückt Bild in Detailansicht öffnen
Zu sehen gibt es auch historische Personenwagen Bild in Detailansicht öffnen
Eine "Pazific 01 202" aus dem Jahr 1937 Bild in Detailansicht öffnen

Reisende aus der ganzen Welt

"Das ist eine großartige Eisenbahn-Nostalgieveranstaltung", sagte der Vorsteher des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord), Michael Lieber. Das Dampfspektakel ziehe jedes Mal Zehntausende Reisende an, sagte Mitorganisator Wolfgang Eilers. "Die Menschen kommen sogar aus Japan und aus den USA."

Angebot seit vielen Jahren

Seit dem Jahr 2000 hat es das Angebot fünf Mal unter anderem im Raum Kaiserslautern und Neustadt an der Weinstraße gegeben. "Es ist schwierig, diese historischen Loks zusammenzubekommen", sagt Eilers. Dieses Mal kämen sie unter anderem aus Rotterdam, Leipzig und der Schweiz. Das Budget belaufe sich auf rund 800.000 Euro. Veranstalter des Dampfspektakels ist der SPNV-Nord in Kooperation mit den Verkehrsministerien in Rheinland-Pfalz und im Saarland.

STAND