Für viele Anwohner sind die Motorrad-Ausflügler kein Spaß (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Anwohner sind genervt Motorradlärm in Enkirch an der Mosel

Mittwoch ist der Tag des Lärms - und davon haben einige Menschen in Enkirch an der Mosel gerade genug: denn immer mehr Motorradfahrer entdecken die kurvigen Straßen durch das Moseltal.

Mit steigenden Temperaturen sind immer mehr Motorradfahrer unterwegs an der Mosel. Die Lärmbelastung für Anwohner steigt damit immens. Herbert Becker aus Enkirch wohnt seit 37 Jahren an der Landesstraße 192. Er stellt fest, dass gerade diese Straße bei Motorradfahrern immer beliebter wird.

"Zu Spitzenzeiten haben wir 1.000 Motorräder gezählt. Das ist am Wochenende wirklich sehr extrem. Die Lebensqualität hat für uns hier drastisch abgenommen."

Herbert Becker aus Enkirch

Die Motorräder fahren direkt an seiner Haustür vorbei. Becker vermutet, dass es sich dabei oft um Niederländer und Belgier handelt, die von der Mosel in den Hunsrück fahren. Der Enkircher, der selber Motorradfahrer ist, vermutet das Problem auch bei den Navigationsgeräten.

"Sie geben ein: schönste Strecke - zum Beispiel: kurvig und an der Mosel. Und da gehört genau diese Straße jetzt dazu. Das heißt, früher ist der eine über Zell, der andere über Bernkastel, heute fährt alles über eine Straße."

Herbert Becker aus Enkirch

Viele Ausfahrten von Motorradclubs

Er sagt: es seien hauptsächlich Ausfahrten von irgendwelchen Clubs. Da sei der Oldtimerclub, der Porscheclub, der Traktorclub und so weiter. Es gebe also ganz viele, die einfach nur aus Fun dort durchführen.

Auch immer mehr Lkw fahren durch Enkirch

Becker beobachtet auch, dass immer mehr LKW an seinem Haus vorbeikommen. Und das, obwohl die Lastwagen die Strecke gar nicht fahren dürften.

"Sie überfahren nämlich sechs Schilder, wenn sie hier bei uns an der Haustüre vorbeikommen. Wir haben festgestellt, dass sie nach ihrem Handynavi fahren und da sind keine Schilder drin".

Herbert Becker, Enkirch

Die Lkw, die vielen Autos, die Motorräder. Für Herbert Becker war es fast unmöglich ruhig zu schlafen. Deswegen hat er Anfang des Jahres sein Schlafzimmer ändern lassen und Schallschutzfenster einbauen lassen.

Politik gefragt gegen Lärm

Auch wenn er selbst Motorrad fährt: er wünscht sich, dass der Lärm eingedämmt wird. Dass bestimmte Motorräder - die, die einfach zu laut sind - verboten werden - oder zumindest deren Gebrauch beschränkt wird.

STAND