Der Verkehsverbund Region Trier fordert mehr Geld für 49 Euro Ticket. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Deutsche Presse-Agentur GmbH | Jens Büttner)

Vieles noch unklar

49-Euro-Ticket: Verkehrsverbund Region Trier fordert mehr Geld

STAND

Der Verkehrsverbund Region Trier VRT begrüßt das 49-Euro-Ticket und hofft auf mehr Menschen in den Bussen - und auf mehr Geld. Denn ohne weitere Mittel müssten Buslinien gestrichen werden.

Drei Milliarden Euro lassen sich Bund und Länder das neue 49-Euro-Ticket kosten. Damit sollen die Verluste ausgeglichen werden, die die regionalen Verkehrsverbünde mit dem neuen Ticket machen werden. Denn bislang waren die meisten Monatskarten deutlich teurer.

Busunternehmen brauchen schnell Geld

Der VRT fordert daher, dass dieser Ausgleich vor dem Start des neuen Tickets gezahlt werden sollte. Wenn nicht, könnten Verkehrsunternehmen schnell in Zahlungsschwierigkeiten geraten.

Trier

Antworten auf die wichtigsten Fragen Was das 49-Euro-Ticket für die Region Trier bedeutet

Das 49-Euro Ticket soll kommen. Dazu gibt es einen Grundsatzbeschluss. Was würde ein solches Ticket für Fahrten mit dem ÖPNV in der Region Trier bedeuten?  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Doch ob das Geld wirklich reicht, bezweifelt der VRT. Denn Energie- und Personalkosten steigen. Da das Ticket zum festgeschriebenen Preis von 49 Euro verkauft wird, habe man keine Chance, die Kosten durch höhere Ticketpreise auszugleichen.

Mehr Geld oder weniger Buslinien

Möglicherweise sollten Bund und Länder mehr Geld zahlen. Wenn das nicht passiert, müssten die Verkehrsverbünde sparen. Zum Beispiel, indem einzelne Buslinien gestrichen werden.

Wissing zu "Deutschlandticket" Menschen auf dem Land profitierten "stark"

Verkehrsminister Wissing sieht im geplanten 49-Euro-Monatsticket eine preiswerte Alternative besonders auf dem Land. Doch bei einigen Punkten sind sich die Politik und die Verkehr…  mehr...

Wann genau das Ticket kommt und ab wann es die Abo-Kunden des VRT bestellen können, wissen die Verantwortlichen bisher noch nicht. Sie seien bei den Verhandlungen über das Ticket nicht dabei gewesen.

"Zur konkreten Umsetzung können wir leider noch keine belastbaren Aussagen treffen, da Bund und Länder bisher wenig Rücksprache mit den Verbünden und der Branche gehalten haben."

Trotz allem begrüßt der VRT, dass es einen Nachfolger für das 9-Euro-Ticket gibt. Es werde mehr Menschen dazu bringen auf Busse oder Züge umzusteigen. Das sei auch gut für das Klima.

Viele offene Fragen 49-Euro-Ticket ab Januar? Verkehrsbetriebe in RLP sind skeptisch

Dass das bundesweite 49-Euro-Ticket schon zum Januar eingeführt wird, scheint immer unwahrscheinlicher. Bundesverkehrsminister Wissing hält es technisch bis dahin für nicht umsetzbar.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

RLP

Bund und Länder über Finanzierung einig Entlastung bei Strom- und Gaspreisen, 49-Euro-Ticket kommt

Bund und Länder haben sich auf weitere milliardenschwere Entlastungspakete geeinigt. Ministerpräsidentin Malu Dreyer sagte, die Hilfe werde schnell und konkret im Portemonnaie zu spüren sein.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR