STAND

Ein Jugendlicher ist Donnerstagabend bei einem unerlaubten Fastnachtsumzug in Morbach schwer verletzt worden. Er saß während eines Korsos im Kofferraum.

Wie die Polizei mitteilte, trafen sich mehrere Menschen mit insgesamt neun Autos, um in einem Autokorso Fastnacht zu feiern. In sozialen Netzwerken war dazu aufgerufen worden. In einem der Autos befand sich den Angaben zufolge der 17-Jährige in einem Affenkostüm im Kofferraum. Die Beine baumelten aus dem Fahrzeug. Als der Fahrer bremste, sei das nachfolgende Auto aufgefahren.

Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung

Der junge Mann zog sich mehrere Brüche an den Beinen zu. Gegen die 18 und 19 Jahre alten Fahrer der Unfallfahrzeuge wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet.

Mainz

Kein Fastnachtsumzug wegen Corona Rosenmontag in Mainz fällt aus - wer muss arbeiten?

Am höchsten Mainzer Feiertag, dem Rosenmontag, haben die meisten Menschen in Mainz frei - normalerweise. 2021 ist Fastnacht wegen Corona abgesagt, deshalb müssen am heutigen Montag viele nun doch arbeiten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN