Wie steht es um nachhaltigen Konsum?

"50 Prozent der Deutschen sind krisenresistent"

STAND

Video herunterladen (6,7 MB | MP4)

Erst Corona, jetzt Energiekrise, Krieg in der Ukraine und Inflation - die Verbraucherinnen und Verbraucher haben immer weniger Geld in der Tasche. Haben in dieser Situation nachhaltige - und damit teurere - Produkte überhaupt noch Chancen? Petra Süptiz von der Gesellschaft für Konsumforschung GfK hat sich mit der Frage auseinander gesetzt.

"Unverpackt"-Läden in der Krise Blick in den Geldbeutel und zurück zum Discounter

In den größeren Städten von Rheinland-Pfalz finden sie sich seit einigen Jahren: Läden, in denen man Produkte unverpackt einkaufen kann. Man bringt die Behälter von zuhause mit. Das vermeidet Plastikmüll und ist damit gut für die Umwelt. Doch viele dieser "Unverpackt"-Läden stecken in der Krise. Die Kundschaft bleibt weg.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Wenn Preise immer weiter steigen Das ist Wucher! Inflation und Preiserhöhungen

Die hohe Inflation spüren wir an steigenden Ausgaben. Viele Menschen fragen sich, ob es nicht auch Grenzen für Preiserhöhungen gibt. Gibt es denn da gar kein Limit?  mehr...

Sogar das Klopapier wird kürzer! Mogelpackung: So tricksen die Discounter gerade mit den Preisen

Die Preise in Deutschland ziehen kräftig an. Trotzdem versprechen Discounter, billig zu bleiben. Das geht aber nur mit Tricks, für die wir draufzahlen. So schützt ihr euch davor!  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR