Pflegekräfte aus Kaiserslautern lassen bei einer Protesaktion Luftballons steigen (Foto: SWR, Sina Weber)

Internationaler Tag der Pflegenden

Pflegekräfte aus Rheinland-Pfalz prangern Missstände an

STAND

Am Internationalen Tag der Pflegenden haben auch in Rheinland-Pfalz Pflegekräfte auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Sie fordern unter anderem mehr Wertschätzung für ihren Beruf.

Mit dabei bei der Aktion der Bundespflegekammer war unter anderem das Katholische Klinikum Koblenz-Montabaur. Zur symbolischen Uhrzeit 12:05 Uhr wurden die Pflegekräfte fotografiert - mit einem Ballon in der Hand mit der Aufschrift "Der Pflege geht die Luft aus“. Die Fotos wurden nach Angaben der Pflegekammer in den sozialen Medien veröffentlicht. Die Aktion sollte ein Signal setzen, dass Pflegeberufe besser abgesichert, bezahlt und anerkannt werden.

In den Kliniken der Marienhaus Gruppe mit Sitz in Waldbreitbach wollten nach eigenen Angaben die Pflegedirektoren und Geschäftsleiter über die Stationen gehen, um sich persönlich bei jedem Mitarbeiter zu bedanken.

Protest BG Unfallklinik (Foto: SWR)
Auch das Pflegepersonal an der BG Unfallklinik in Ludwigshafen protestierte

Schwerpunkt der Aktionen im Süden des Landes

Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi gab es auch an zahlreichen Orten im Süden des Landes Aktionen, zum Beispiel in Krankenhäusern, Pflege- und Altenhilfe-Einrichtungen in Neustadt/Weinstraße, Ludwigshafen, Pirmasens, Kusel, Kaiserslautern und Mainz.

Video herunterladen (6,3 MB | MP4)

Die Beschäftigten der Ludwigshafener BG Unfallklinik zeigten mit einer Protestaktion im Klinikpark Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) symbolisch die "Rote Karte".

Die Pflegekräfte wollten mit ihren Aktionen auf die personelle Überlastung und unzureichende Bezahlung im Pflegebereich aufmerksam machen. Laut Verdi haben die Pflegerinnen und Pfleger der Berufsgenossenschaftlichen Klinik keine Pflegezulage bekommen, wie etwa die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst oder an Uni-Kliniken. Einer Umfrage von Verdi zufolge will jede dritte Pflegekraft ihren Beruf aufgeben.

Kritik an unterschiedlichen Prämien-Regelungen für Pflegende

Ähnliche Klagen hört man von der Stiftung Kreuznacher Diakonie in Bad Kreuznach. Während Pflegende im angeschlossenen Schwerpunkt-Krankenhaus eine Corona-Prämie vom Bund erhalten, gehen die Beschäftigten der Behinderten-Einrichtung leer aus. Die Stiftung hat sich deshalb mit einem offenen Brief an die Politik gewandt.

Demonstrationen auch in der Westpfalz

An den Standorten Kaiserslautern und Kusel des Westpfalz-Klinikums und im Städtischen Krankenhaus Pirmasens trugen Pflegekräfte auf ihrer Arbeitskleidung einen roten Aufkleber mit der Aufschrift "Rote Karte für Spahn!“ Außerdem ließen die Pflegekräfte in Kaiserslautern Luftballons in den Himmel steigen.

Video herunterladen (6,1 MB | MP4)

Warum junge Menschen dennoch in die Pflege gehen

Trotz der widrigen Arbeitsbedingungen wollen immer noch junge Menschen in die Pflege gehen. Zwei Pflegeschülerinnen reden im SWR über ihre Motivation. Sie sagen, dass die Menschen auf ihre Hilfe angewiesen sind. Für viele Patienten seien sie nicht nur Pflegerinnen, sondern auch Familie.

Ludwigshafen

Weltpflegetag: Gesundheit ist Menschenrecht Ludwigshafen: Pflegekräfte protestierten für bessere Arbeitsbedingungen

In Ludwigshafen haben am Mittwoch Pflegekräfte für bessere Arbeitsbedingungen demonstriert. Sie fordern mehr als nur ein Dankeschön oder einen Applaus.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Internationaler Tag der Pflege in Rheinland-Pfalz "Für Patienten nicht nur Pfleger, sondern auch Familie"

In der Pandemie wird viel über die zusätzliche Belastung für Pfleger gesprochen. Warum entscheiden sich Menschen trotzdem für eine Ausbildung in diesem Bereich. Zum Internationalen Tag der Pflege hat SWR Aktuell nachgefragt.  mehr...

Trier

Bundes-Notbremse reicht nicht Trierer Intensivpflegerin spricht sich für harten Corona-Lockdown aus

Bundestag und Bundesrat haben das Gesetz zu einer einheitlichen Corona-Notbremse verabschiedet. Für Jaqueline Ehlen aus Trier ist das zu wenig. Sie fordert einen harten Lockdown.  mehr...

Vallendar

Keine Landeshilfen Studierende demonstrieren gegen Aus für Pflege-Fakultät in Vallendar

Studierende haben am Freitag gegen die Schließung der Pflege-Fakultät in Vallendar demonstriert. Die PTHV hatte aus finanziellen Gründen das Aus der Fakultät bekanntgegeben.  mehr...

Mainz

Bistum gibt Mainzer Krankenhaus ab Mitarbeiter des Katholischen Klinikums Mainz fühlen sich verraten und verkauft

Das Bistum Mainz trennt sich vom Katholischen Klinikum Mainz (KKM). Das Krankenhaus geht in die alleinige Trägerschaft der Westerwälder Marienhausgruppe über. Bei der Belegschaft des Krankenhauses hat diese Nachricht wie eine Bombe eingeschlagen.  mehr...

Am Mittag SWR4 Radio Mainz

Wittlich

Proteste gegen Gesundheitspolitik Flucht aus der Pflege endlich stoppen

Klinikmitarbeiter haben für mehr Personal in den Krankenhäusern demonstriert. Wegen der hohen Arbeitsbelastung kehrten immer mehr Pflegekräfte den Häusern den Rücken.  mehr...

STAND
AUTOR/IN