Mainz

Streik im privaten Busgewerbe in Rheinland-Pfalz am Donnerstag

STAND

Pendler und Schüler müssen sich am Donnerstag zum wiederholten Mal auf Streiks im privaten Busgewerbe einstellen. Die Gewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten aufgerufen, ab 3 Uhr die Arbeit niederzulegen. Der Streik endet vorläufig mit dem Schichtende am Freitag, so Verhandlungsführer Marko Bärschneider. Bestreikt werden sollen unter anderem sämtliche Betriebe und Standorte der DB Regio Bus Mitte GmbH, der DB Regio Bus Rhein-Mosel GmbH, der MB Moselbahn mbH, der eurobus Verkehrsservice GmbH Rheinland-Pfalz, der Martin Becker GmbH, der VRW, der MVB, der Zickenheiner GmbH, Orthen Reisen und Stadtbus Zweibrücken GmbH. Weite Teile des Landes dürften von den Streikmaßnahmen betroffen sein. Ebenso betroffen sind der gesamte Überlandverkehr sowie der Schulbusverkehr in den betroffenen Regionen und Gemeinden. Hintergrund ist, dass es laut Bärschneider zwar einen neuen Manteltarifvertrag gibt, die Arbeitgeberseite diesen aber noch nicht unterschrieben hat.

STAND
AUTOR/IN